gamescom
Alle Jahre wieder ein Highlight für Gamer: die gamescom | Foto: flickr.com/gamescom, zugeschnitten

Games

23.08.2017

gamescom 2017 Highlights

gamescom 2017: Die Gaming-Highlights zum Anzocken

Vom 23. bis 26. August 2017 verwandelt sich die Messe Köln erneut für vier Tage in das Mekka aller Gaming-Fans weltweit. Wir waren vor Ort auf der gamescom und sagen dir, ... mehr »

Autorenbild

23. Aug 2017

Christopher Lymer

Games

gamescom: Der Survival-Guide

So holst du das Beste aus deinem Messebesuch

1. Die Sache mit dem frühen Vogel...

Du machst alles auf den letzten Drücker? Planen ist nicht so dein Ding und "Hat doch irgendwie immer geklappt" gehört zu deinen Lieblings-Phrasen? Dann solltest du deiner Attitüde für die gamescom eine kleine Pause gönnen.

Es sei denn, es macht dir nichts aus, stundenlang für ein Ticket anzustehen und im Zweifel wegen zeitweiliger "Auslastung" des Messegeländes selbst mit einem solchen nicht hinein zu gelangen. Deshalb die erste und oberste Regel: Besorg dir deine Eintrittskarten im Vorverkauf!

2. "Du kommst hier net rein" muss nicht sein

Wer auf der gamescom in die geschlossenen Ausstellerbereiche (ab 12 Jahre) möchte, benötigt ein sogenanntes Altersbändchen. Dieses zeigt per Farbe an, welche Bereiche du betreten darfst und welche nicht. Gerade kurz vor Öffnung des Messegeländes bilden sich an den Ausgabestellen vor der Eingangshalle beträchtliche Warteschlangen.

Was die meisten nicht wissen: Die Altersbändchen lassen sich auch ganz entspannt innerhalb der Messehallen besorgen. Spar dir also das Anstehen und starte sofort durch! Nicht vergessen: Du benötigst unbedingt einen gültigen Lichtbildausweis (z. B. Personalausweis, Schülerausweis, Führerschein).

3. Nicht nur gucken, sondern anfassen!

Einmal drin, musst du dich wohl oder übel auf manche Stunde Wartezeit einstellen. Umso wichtiger ist es, genau zu wissen, was am Ende der Warteschlange auf dich wartet. Im besten Fall kannst du die vorgestellten Games exklusiv anzocken.

Es kommt aber auch vor, dass lediglich Videopräsentationen gezeigt werden. Das mag zwar ganz nett sein, kannst du aber auch einige Tage später am heimischen Computer haben. Deshalb: Achte an den Messeständen auf Infos darüber, was geboten wird – sollte es keine eindeutige Beschilderung geben, frag die Promoter.


4. Dem inneren Monk nachgeben

Auf der gamescom drücken sich tagtäglich Tausende Besucher gegenseitig den Controller bzw. Maus und Tastatur in die Hand. Davon ausgegangen, dass im Schnitt alle fünf Minuten ein anderer Besucher am Controller steht, sind das am Ende des Tages 120 Kontakte pro Spielstation.

Beim Anzocken von nur fünf Games bekommst du also die Chance, mit ca. 600 Paar unterschiedlicher Hände indirekt in Berührung zu kommen, die den Eigentümern zuvor bei der Nahrungsaufnahme, dem Toilettengang oder Nasebohren behilflich waren. Kurz gesagt: du tust gut daran, ein handliches Desinfektionsmittel im Gepäck zu haben!

5. Für Bespaßung sorgen

Längere Zeit in einer dicht gedrängten Menschenreihe zu verbringen, die sich mit einem Tempo von ca. 0,003 km/h gen Ziel bewegt, kann mörderisch langweilig werden. Stell also sicher, dass du jederzeit etwas zu tun hast: Ein Buch, eine Handheld-Konsole oder das Smartphone können sicher für etwas Ablenkung sorgen. Achtung: Bei letzterem solltet du damit rechnen, nicht in allen Bereichen auf mobiles Netz zugreifen zu können. In diesen Fällen wirst du für manch "analoge" Alternative dankbar sein!

6. Auf Selbstversorger machen

Wer einen Tag im Messe-Trubel verbringt, dem wird bereits nach einigen Stunden garantiert der Magen knurren. Und wenn Papi nicht gerade Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank oder Öl-Scheich aus Dubai ist, bist du ohne gute Vorbereitung im wahrsten Sinne des Wortes arm dran. Denn die Messe-Preise für Verpflegung sind astronomisch und stürzen dich bei gesundem Appetit garantiert in den Ruin.

Das lässt sich vermeiden: Da es keine entsprechenden Einschränkungen seitens der Veranstalter gibt, kannst du dir ganz einfach Zuhause ein Lunchpaket schnüren und das Grummeln in der Bauchgegend jederzeit erfolgreich und kostengünstig bekämpfen!

7. "Play it safe": Überzieher einpacken

Wenn du dich schon für ein Spiel in die Wartschlange einreihst, dann willst du am Ende sicherlich auch das volle Programm geboten bekommen. Nicht nur Steuerung, Gameplay und Optik sind entscheidend, auch der Sound ist ein wichtiger Aspekt. Damit du darauf im Messelärm nicht verzichten musst, sind die meisten Spielstationen mit Kopfhörern ausgestattet. Ähnlich der Controller (Nr. 4) stellen diese eine Sammelstelle für Bakterien und körpereigene Erzeugnisse dar, die du sicher nicht mit anderen austauschen willst.

Falls du also keine Lust hast, deine Ohren in regelmäßigen Abständen mit Desinfektionsmittel auszuspülen, versuch dich an der Überzieher-Methode: Einfach das Outfit um eine schicke Hipster-Mütze oder ein lockeres Hoodie ergänzen, Kopfhörer drüber, fertig!

8. Nicht lange fackeln!

Es gibt Blockbuster, vor deren Messe-Ständen sich die Warteschlangen nie zu lichten scheinen. Wer sich dort anstellt, wird unter Umständen schon mal 3 bis 4 Stunden warten müssen. Solltest du Fan eines Top-Titels sein und ihn unbedingt auf der gamescom anspielen wollen – sollte dies gar den Hauptgrund deines Messebesuchs darstellen – dann beiß' in den sauren Apfel und verlier keine Zeit: Mit Blick auf die Öffnungszeiten werden die Betreiber eines hochfrequentierten Standes die Wartezonen frühzeitig schließen.

Wer zwischendurch immer wieder einen Blick auf den Andrang wirft in der Erwartung, eine Downtime zu erwischen, aber bereits um 16 Uhr die Info bekommt, dass sich für den Rest des Tages niemand mehr anstellen kann, der wird sich ärgern!


Die gamescom 2017 kurz & kompakt

  • Wann: 23.–26. August 2017 (offen für alle)
  • Wo: Köln, Messegelände
  • Was: Über 700 Aussteller aus 40 Ländern stellen Spiele-Neuheiten aus allen Genres vor. Ergänzt wird die Messe durch zahlreiche Events, etwa durch das gamescom city Festival in der Kölner Innenstadt oder den gamescom congress.
  • Tickets: Nur noch Nachmittagstickets (ab 14 Uhr) an der Tageskasse erhältlich
  • Im Web: www.gamescom.de

Artikel-Bewertung:

3.37 von 5 Sternen bei 215 Bewertungen.

Deine Meinung: