Apps Motivation
Apps können helfen, motiviert die guten Vorsätze in Angriff zu nehmen | Foto: Thinkstock/elenabs

Abibuzz - Funstuff

03.01.2017

Motivationssprüche

Motivationssprüche: Poster runterladen und durchstarten!

Du hast zwar gute Vorsätze für das neue Jahr, brauchst aber trotzdem ein bisschen Ansporn und Motivation, um auch wirklich durchzuhalten? Oder du hättest gerne eine farbe ... mehr »

Autorenbild

22. Dez 2016

Romina Carolin Stork

Apps & Internet

Gute Vorsätze, wenig Motivation? Diese Apps helfen!

Gute Vorsätze aus gesellschaftlichem Druck

Gute Vorsätze gehören in Deutschland zur Tradition. Zudem bedeute der Jahreswechsel auch den Beginn von etwas Neuem – viele Menschen blicken zurück, ziehen ein Resümee und setzen sich Ziele. "Der Kardinalfehler Nummer eins ist dabei aber fast immer, dass Vorsätze spontan beschlossen werden", sagt Psychologin Prof. Dr. Anja Achtziger, die an der Zeppelin Universität Friedrichshafen unterrichtet.

Besser sei, eine Analyse der eigenen Lebensgewohnheiten, des Ziels und der Strategie, wie man es erreichen möchte, durchzuführen. Im weiteren Verlauf kannsten Gespräche mit Freunden und Zwischenziele und -belohnungen helfen, das Vorhaben durchzuziehen. Auch Apps kannsten unterstützen, da sie als Reminder wirkten und immer verfügbar seien.


Vorsatz 1: Sprachkenntnisse verbessern!

Die App "busuu" für Android und iOS will das Erlernen einer neuen Sprache so einfach wie möglich machen. Der Clou: dir stehen nicht nur Wortschatzübungen, Hörbeispiele und Schreibübungen zur Verfügung, sondern auch Lernpartner. Nach Angaben von "busuu" sind bereits etwa 60 Millionen Muttersprachler aus aller Welt angemeldet. Mit ihnen kannst du chatten, selbstgeschriebene Texte austauschen und sie korrigieren lassen.

Zwölf Sprachen stehen zur Auswahl: Englisch, Spanisch, Italienisch, Französisch, Portugiesisch, Türkisch, Arabisch, Polnisch, Deutsch, Russisch, Japanisch und Chinesisch.

Die Anmeldung ist kostenlos, ebenso wie Vokalbelkarten, Schreibübungen und die Korrekturen durch Muttersprachler. Ein Reise-Sprachkurs, Tests und Zertifikate, Grammatikübungen und den Vokabeltrainer müssen jedoch über das Premium-Abo gekauft werden. Für gute Leistungen bekommst du sogenannte busuu-berries, mit denen es zum Beispiel Rabatt auf den Preis des Premium-Abos gibt. Am Ende winkt ein Abschluss-Zertifikat – allerdings nur in der Premium-Version.

Mögliche Alternativen:

  • Vokabeltraining mit dem Ziel, jeden Tag fünf neue Wörter zu lernen: "Memrise" für Android und iOS
  • Wer lieber ohne theoretische Übungen, dafür aber mit viel Sprachpraxis lernen möchte, dem hilft die App "Tandem" für iOS und Android

Vorsatz 2: Weniger Lebensmittel verschwenden!

Mit der App "Too Good To Go"  bekommst du Essen in Restaurant-Qualität – zu einem günstigen Preis. Zudem tust du etwas Gutes: Menüs, die du per App kaufst, werden so vor der Mülltonne gerettet. In der kostenlosen App für iOS und Android werden mit Hilfe deiner Postleitzahl Restaurants in der Nähe angezeigt, die übrig gebliebene Speisen nicht wegwerfen möchten.

Per App wählt du die Anzahl der Menüs aus, bezahlt per Kreditkarte oder PayPal und bekommt eine Nachricht, zu welcher Uhrzeit das Essen abgeholt werden kann – manchmal kann das allerdings auch erst gegen 23 Uhr sein. Im Restaurant erhaltet du dann eine biologisch abbaubare Box oder Papiertüte, in der sich die Mahlzeit befindet. Die Kosten für ein Essen belaufen sich nach Angaben von "Too Good To Go" auf ab zwei Euro pro Portion. Ein Euro davon geht an die App-Hersteller.

Mögliche Alternative:

  • Wenn du gerne selber kochen möchtest, aber nur noch Reste im Kühlschrank hast, verrät dir die Gratis-App "Zu gut für die Tonne" für Android und iOS vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, was du aus den vorhandenen Lebensmitteln zubereiten kannst.

Vorsatz 3: Geld sparen!

Das Leben kann ganz schön teuer sein! Um dein Budget ein wenig zu entlasten und Geld zu sparen, kannst du die kostenlose App "Sparpionier" für iOS und Android nutzen. Hier werden dir Angebote von über 7.000 Marken mit etwa 50.000 Einzelprodukten angezeigt. Zudem kannst du die günstigste Tankstelle in deiner Nähe herausfinden. Du musst nur deine Postleitzahl angeben, das gewünschte Produkt oder den gewünschten Markennamen eintragen, und schon sucht die App die besten Schnäppchen in der Umgebung heraus.

Alternativ kannst du einfach einen der vorgeschlagenen Supermärkte und Discounter anklicken, und schon hast du alle Angebote auf einen Blick. Praktisch ist auch die Einkaufslisten-Funktion: Hier gibst du die benötigten Produkte ein, und die App sagt, wann und in welchem Laden du sie am günstigsten kaufen kannst.

Mögliche Alternativen:

Vorsatz 4: Abnehmen!

Für viele ist es ein leidiges Thema – das Körpergewicht. Wie viele Kalorien darf man eigentlich pro Tag zu sich nehmen? Wie viel Fett hat das Croissant oder die Pizza? Und was bringt die Jogging-Einheit, zu der man sich mühsam aufrafft? Die Gratis-App "MyFitnessPal" für Android und iOS verrät es dir.

Du musst dein Alter, deine Größe und dein Gewicht angeben und einstellen, welches Fitness-Ziel du hast. Auf Basis deiner Daten berechnet die App den Kalorienbedarf eines Tages. Über den Tag verteilt ttägst du einfach die einzelnen Mahlzeiten in die App ein und hast dann immer einen Überblick über dein Essverhalten. Vorteilhaft: Die App verfügt über einen Barcode-Scanner, der die Produkte automatisch erfassen kann.

Wenn du weder Zeit noch Muße hast, ins Fitnessstudio zu gehen, bietet die App auch hier Abhilfe: Mit gezielten Fitness-Übungen kannst du dein Bewegungsprofil verbessern. Langzeitdiagramme zeichnen die Erfolge auf. Zusätzlich bietet die App die Möglichkeit, sich mit Freunden oder Fitness-Partnern zu verbinden – das motiviert!

Die App ist für Android und iOS grundsätzlich kostenlos. Allerdings werden einige Inhalte, wie etwa erweiterte Nährwert-Tabellen, nur gegen Bezahlung freigeschaltet.

Mögliche Alternativen:


InfoMehr Motivation: So hältst du deine Vorsätze ein!

Sechs Experten-Tipps von Prof. Achtziger:

  1. Wähle nur Ziele aus, die du auch erreichen kannst. Es bringt dir nichts, wenn du vorhast, zehn Kilo in fünf Monaten abzunehmen – dabei aber gar nicht die Zeit hast, etwa ausreichend Sport zu machen.
  2. Analysier deinen Alltag: Zu welchen Zeitpunkten hast du die Möglichkeit, das Ziel zu erreichen? Nimm dir einen festen Tag in der Woche und eine genaue Uhrzeit vor, zu der du Sport machst. Die Analyse hilft auch bei der Festlegung deiner Ziele.
  3. Leg Zwischenziele fest. Wenn diese erreicht werden, motiviert das. Verfehlst du sie, kannst du deine Strategie ändern.
  4. Aktivitäten in der Gruppe können ein zusätzlicher Ansporn sein – denn so willst du nicht nur dein eigenes Ziel erreichen, sondern auch zum Gruppenerfolg beitragen.
  5. Nutz Hilfsmittel, um dich bei Laune zu halten: Sprich mit Freunden über deine Fortschritte oder nutze Apps, die dich unterstützen und dir als Reminder helfen, deine Ziele im Auge zu behalten. Aber: Wechsel ab und zu die Position der App auf dem Bildschirm, so tritt kein Gewöhnungseffekt ein.
  6. Ganz wichtig ist: Belüg dich nicht selbst! Es bringt nichts, wenn du bei den Kalorien schummelt!

Artikel-Bewertung:

3.01 von 5 Sternen bei 95 Bewertungen.

Deine Meinung: