Leistungskurs wählen
Die Leistungskurse legen die Richtung für dein Abi vor | Foto: Thinkstock/dolgachov
Autorenbild

06. Aug 2015

Barbara Kotzulla

Auf einen Blick

Welchen Leistungskurs soll ich wählen?

Wer die Wahl im Abitur hat, hat die Qual ...

Wähle deine Leistungskurse nach...

deinen Interessen

Deutsch ist schon seit der 5. Klasse dein Lieblingsfach? In deiner Freizeit liest du Physikbücher? Dann sollte die Wahl deiner Leistungsfächer ziemlich klar sein – egal, was andere sagen. Natürlich ist der Lernaufwand in einem naturwissenschaftlichen Fach hoch, in einer Fremdsprache müssen Vokabeln gepaukt, in Deutsch Bücher gelesen werden. Aber wenn du gerne in dem Unterrichtsfach sitzst und dich für die Themen interessierst, ist das alles halb so schlimm.

deine Stärken

Ein wirkliches Lieblingsfach hast du nicht? Oder es stehen mehrere Fächer, die dich interessieren, zur Auswahl? Dann könntest du die Noten entscheiden lassen. Eine solide Leistung in einem Fach ist ein gutes Zeichen dafür, dass dir die Inhalte liegen. Sprich, wer in der Mittelstufe in Mathe zwischen 3 und 4 stand, aber in Deutsch immer eine 2 bekam, sollte sich im Zweifelsfall für letzteres entscheiden.

deinem Berufswunsch

Bei der Wahl der Leistungsfächer solltest du auch einen möglichen Berufswunsch miteinbeziehen. Für angehende Mediziner ist ein Biologie-LK zwar keine Pflicht, vermittelt aber zumindest schon erste Grundlagen.

Schau dir doch einmal die Studienordnung deines Wunsch-Studiengangs oder die Ausbildungsordnung deiner geplanten Lehre an: Steht dort viel Chemie auf dem Plan? Oder Mathe? Vereinfacht lässt sich sagen: Wer z.B. Erziehungswissenschaften studiert, dem sei zu Pädagogik geraten, wer in die Medien will zu Deutsch, wer ins Ausland will zu Englisch.

deinen Lehrern

Ja, natürlich sind Lehrer dazu angehalten, die Schützlinge gleich und fair zu behandeln. Aber als Schüler kommt man eben mit einem Lehrer besser und mit dem anderen gar nicht zurecht. Und wer will jede Woche 5–6 Stunden Unterricht bei jemandem haben, mit dem er sich nicht versteht oder von dem er sich ungerecht beurteilt fühlt? Bevor eure Noten wegen solcher Unstimmigkeiten in den Keller rutschen, solltet du im Vorfeld kurz checken, welcher Lehrer welchen Leistungskurs übernimmt.

Artikel-Bewertung:

3.13 von 5 Sternen bei 257 Bewertungen.

Deine Meinung: