Konzentrationsübungen für Schüler /-innen: Was wirklich hilft

UNICUM Onlineredaktion - 20.06.2022

Konzentrationsübungen für Schüler nachdenken

Kannst du dir schlecht Dinge merken? Diese Konzentrationsübungen für Schüler /-innen helfen. | Foto: Thinkstock/Wavebreakmedia Ltd

Mit Konzentrationsübungen für Schüler /-innen deine Konzentration steigern

Zugegeben: Nicht alles, was du so im Unterricht hörst, ist so spannend, dass du dich voll darauf konzentrieren kannst. Und auch in Sachen Hausaufgaben oder Lernen gibt es oft so viele andere Dinge, die interessanter sind. Dennoch: Steht die nächste Klausurenphase an oder willst du schlechte Noten in der Schule vermeiden, musst du dich hin und wieder zusammenreißen. Dennoch ist das mit der Konzentration nicht immer ganz einfach. Wir verraten dir, mit welchen Konzentrationsübungen für Schüler /-innen du deine Konzentration steigern kannst.

Konzentration – was ist das eigentlich?

Konzentration bedeutet, dass du ganz bewusst deine Aufmerksamkeit auf eine Tätigkeit oder das Erreichen eines Ziels oder das Lösen einer Aufgabe richtest. Konzentrationsübungen zielen darauf ab, diese Fähigkeiten zu verbessern. Zusätzlich wirken sich gezielte Konzentrationsübungen positiv auf dein Vorstellungsvermögen, deine Kreativität und den Wortschatz aus.

Brauchst du Unterstützung für deine kognitive Leistung?

Orthomol Mental unterstützt dich dabei. Als Nahrungsergänzungsmittel enthält es wichtige Mikronährstoffe für Gehirn, Konzentration und Gedächtnis.

Orthomol Mental bietet dir:

✔️ Granulat im Maracuja-Orangen-Geschmack

✔️ Unterstützt deine mentale Leistung

✔️ Laktose- und glutenfrei 

Erfahre hier mehr »

Konzentrationsmängel beseitigen

Bevor du versuchst, deine Konzentration durch Übungen zu steigern, solltest du dir überlegen, wieso du dich nicht konzentrieren kannst. Das kann viele Ursachen haben, die du oftmals ganz einfach abstellen kannst:

  • Laute Musik, der angeschaltete Fernseher, das Schreiben und Surfen auf deinem Smartphone, lärmende Geschwister: All das lenkt dich ab und stört deine Konzentration. Sorg dafür, dass du deine Ruhe hast!
  • Zu wenig Schlaf führt auch zu Konzentrationsmangel – etwa sieben Stunden benötigt dein Kopf, um nachts etwas aufzuräumen.
  • Genug trinken und gesund essen fördert ebenfalls deine Aufmerksamkeit, am besten Wasser oder leicht gesüßte Tees.
  • Gönn dir zwischendurch mal eine Pause, niemand kann sich vier Stunden am Stück auf eine Aufgabe konzentrieren

Eine weitere Methode: Bewegung hilft beim Abschalten und Kopf frei kriegen. Sport ist somit ein gutes Mittel gegen Konzentrationsmängel. Und falls das nicht so dein Ding ist: Auch ein Spaziergang bringt dich auf andere Gedanken. Und wenn du mal etwas Neues ausprobieren möchtest: Vielleicht ist ja das Waldbaden etwas für dich. Diese Stress-Management-Methode aus Japan setzt auf das Bewusste Wahrnehmen der Natur und kann dazu beitragen, deine Gehirnleistung zu steigern.

10 Konzentrationsübungen für Schüler /-innen

Wenn du alle Gründe für deine mangelnde Konzentrationsfähigkeit beseitigt hast, hast du schon mal ein gutes Umfeld geschaffen, um konzentriert zu arbeiten. Um deine Konzentrationsfähigkeit nun gezielt zu trainieren und zu steigern, helfen diese zehn Konzentrationsübungen für Schüler /-innen. Für die meisten Übungen brauchst du nicht einmal zusätzliche Gegenstände, sondern nur Dinge aus deinem Umfeld. Die meisten Übungen kannst du sogar allein durchführen.

  1. Schreib einen Text rückwärts, du wirst merken, dass das schwieriger als gedacht ist.
  2. Mache das Radio an, stelle den Ton ganz leise und versuche zu verstehen, was gesagt wird.
  3. Buchstabiere Wörter rückwärts. Die Schwierigkeit der Übung kannst du steigern, indem du mit kurzen Wörtern anfängst und allmählich immer längere nimmst.
  4. In der Klasse oder einer Lerngruppe kannst du "Ich packe meinen Koffer" spielen. Reihum nennt jeder einen Gegenstand, den er in den Koffer legt. Vorher muss derjenige, der an der Reihe ist, jedoch alle aufgezählten Teile wiederholen.
  5. Erinnere dich rückwärts an deinen Tagesablauf und erzähle Freunden oder dir selber, was du am Tag gemacht hast. Fange dabei aber nicht morgens an, sondern beim letzten Erlebnis.
  6. Deinem Lehrer kannst du viel besser folgen, wenn du dir ein bestimmtes Wort herauspickst und zählst, wie oft er es verwendet. So wirst du automatisch dem gesamten Inhalt viel besser folgen können.
  7. Lies etwas auf dem Kopf, zum Beispiel eine Zeitung oder ein Buch, das trainiert ebenfalls die Konzentration.
  8. Bilde die Quersumme: Addiere alle Ziffern deiner Telefonnummer, bis nur noch eine einzige  Zahl übrig ist.
  9. Beschreibe in Gedanken, was du gerade tust. Stell dir vor, jemand würde neben dir stehen und du würdest es ihm erklären wollen. Dabei musst du dich erstens auf die Tätigkeit selber konzentrieren und zweitens noch genau überlegen, wie du es möglichst verständlich erklärst.
  10. Schaue dir ein Bild an und präge dir in einer Minute so viel ein, wie möglich. Dann drehe das Bild um und versuche, alles eingeprägte aufzuzählen. Am besten funktioniert diese Übung zu zweit.

Bei den Übungen ist es übrigens wie mit dem Lernen: Es ist Übungssache. Manche der Konzentrationsübungen werden dir leicht fallen, bei anderen tut du dich vielleicht etwas schwerer. Genauso kann es sein, dass Konzentrationsübungen dabei sind, die so gar nichts für dich sind und dir nicht helfen. Das ist alles kein Problem. Habe ein wenig Geduld mit dir und probiere aus, was dir wirklich hilft. Oft ist es eine Konzentration aus mehreren Übungen, die ganz individuell und nach mehreren Wiederholungen für dich funktioniert.

FAQ: Häufige Fragen

Wie kann man die Konzentration trainieren?

Um deine Konzentration zu trainieren, helfen verschiedene Konzentrationsübungen. Außerdem solltest du ablenkende Faktoren wie Smartphone, Musik oder Fernseher beseitigen und dir eine angenehme, ruhige Atmosphäre schaffen.

Welche Spiele fördern die Konzentration?

Es gibt Klassiker wie Memory, die nicht nur kleinen Kindern dabei helfen, die Merk- und damit die Konzentrationsfähigkeit zu steigern. Wichtig bei solchen Spielen ist, dass sie dir Spaß machen. Also googel einfach mal und probiere verschiedene Spiele aus.

Wie kann man sich gut in der Schule konzentrieren?

Auch hier gilt zunächst, dass du veruchst, dich nicht ablenken zu lassen. Das ist natürlich nicht immer ganz einfach, wenn dein Kollege nunmal gerade quatchen will oder irgendwer wieder Blödsinn im Unterricht macht. Und zu verbissen solltest du die Sache auch nicht angehen. Versuche aber, dich zu fokussieren. Regelmäßige Bewegung, ausreichend Schlaf und Konzentrationsübungen helfen dir zusätzlich dabei, dass du dich in der Schule gut konzentrieren kannst.

Brauchst du Unterstützung für deine kognitive Leistung?

Orthomol Mental unterstützt dich dabei. Als Nahrungsergänzungsmittel enthält es wichtige Mikronährstoffe für Gehirn, Konzentration und Gedächtnis.

Orthomol Mental bietet dir:

✔️ Granulat im Maracuja-Orangen-Geschmack

✔️ Unterstützt deine mentale Leistung

✔️ Laktose- und glutenfrei 

Erfahre hier mehr »

Konzentrationsübungen für Schüler /-innen im Überblick

  • Konzentration kannst du trainieren. Dafür gibt es bestimmte Konzentrationsübungen.
  • Viele Konzentrationsübungen lassen sich ganz leicht in den Alltag integrieren.
  • Probiere für dich aus, welche Übungen für dich geeignet sind.
  • Mache die Übungen regelmäßig, dann wirst du schnell eine Verbesserung feststellen.
  • Beseitige auch Störfaktoren wie Lärm, Smartphone oder Fernseher. Nur in einer ruhigen Atmosphäre bringen die Übungen Erfolg.

 

Das könnte dich auch interessieren

Folgende Übungen können dir ebenfalls dabei helfen, deine Konzentrationsfähigkeit zu verbessern: 

Konzentration steigern

Konzentration steigern: Das sind die 8 effektivsten Tipps!

Konzentrationsfähigkeit lässt sich auf verschiedene Arten beeinflussen. Ernährung, Bewegung sowie verschiedene Übungen können dabei helfen, das Konzentrationsvermögen zu steigern. Wir stellen dir die besten Methoden vor!

Jetzt lesen
Gehirnjogging Methoden

Gehirnjogging: So hältst du dein Gehirn fit!

Im Studium musst du dich stundenlang konzentrieren, Lerninhalte aufnehmen und Wissen abrufen können. Mit Gehirnjogging kannst du diese Fähigkeiten trainieren und dein Gehirn auf Höchstleistungen bringen. Was genau das bedeutet und welche praktischen Übungen es gibt, haben wir hier für dich zusammengestellt.

Jetzt lesen
Gedächtnistraining Unterricht

Gedächtnistraining: So kannst du dir alles merken!

Im Alltag müssen wir uns ständig irgendwelche Dinge merken: Handynummern, Namen, Passwörter, Adressen, Vokabeln, Formeln oder Fachbegriffe. Damit das auch ohne Handy-Notizen und Notizzettel gelingt, kannst du deine Gedächtnisleistung verbessern – mit Gedächtnistraining. Wie das funktioniert, erklären wir dir hier.

Jetzt lesen

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 1984