Filme über Schule
Mach es dir mit Popcorn bei den besten Schulfilmen gemütlich | Foto: Thinkstock/lolostock
Autorenbild

16. Okt 2015

Sandra Ruppel

Filme

Top 25: Filme über die Schulzeit

Von Feuerzangenbowle bis Fack ju Göhte

American Pie 1–4 (1999, 2001, 2003, 2012)

Die Freunde Jim (Jason Biggs), Oz (Chris Klein), Finch (Eddie Kaye Thomas) und Kevin (Thomas Ian Nicholas) stehen im ersten Teil kurz vor ihrem Highschool-Abschluss, sind aber alle noch Jungfrau – ein Zustand, der schnellstens geändert werden muss! Die Vier schließen also einen Pakt: Noch vor der Prom-Night muss jeder flachgelegt worden sein. Ein Ziel, das nicht ganz einfach zu erreichen ist…

Die Teenager-Komödie von Paul Weitz war so erfolgreich, dass sie mit "American Pie 2" (2001), "American Pie – Jetzt wird geheiratet" (2003) und "American Pie – Das Klassentreffen" (2012) fortgesetzt wurde:


Bad Teacher (2011)

Cameron Diaz spielt die Lehrerin Elizabeth Halsey, die sich weniger für ihre Schüler, als mehr dafür interessiert, wie sie möglichst zügig an Geld für eine Brustvergrößerung kommt, um – ebenfalls möglichst zeitnah – einen reichen Ehemann aufzutun, damit sie nie mehr arbeiten muss.

Justin Timberlake sorgt in der Rolle als potentieller Heiratskandidat für so einige Schmunzler und auch Jason Segel als Sportlehrer liefert mit seinen Sprüchen Futter für die Lachmuskeln.


Club der toten Dichter (1989)

Robin Williams in einer seiner Glanzrollen: Als neuer und weltoffener Lehrer John Keating bringt er den Schülern der Welton Academy nicht nur die Welt der Literatur näher, sondern erzieht sie vor allem auch zu freiem Denken und Handeln.

Seine ungewöhnlichen Unterrichtsmethoden stoßen bei der konservativen Schulleitung jedoch auf Ablehnung. Schon sehr bald setzt man hier alles daran, Keating schnellstmöglich wieder loszuwerden.


Das fliegende Klassenzimmer (1954, 1973, 2003)

Nach der Romanvorlage von Erich Kästner: Trubel, Jux und Streiche, die in einem Internat an der Tagesordnung sind, kommen hier nicht zu kurz, doch vor allem geht es beim fliegenden Klassenzimmer um Freundschaft und Menschlichkeit.

Der Klassiker wurde mehrmals neu aufgelegt. Es gibt neben der schwarz-weiß Verfilmung von 1954 eine Version aus dem Jahr 1973 sowie eine weitere mit Ulrich Noethen und Sebastian Koch aus dem Jahr 2003:


Das Mädchen, das durch die Zeit sprang (2006)

Die 17-jährige Schülerin Makoto Konno erhält die Fähigkeit, durch die Zeit zu reisen. Diese Fähigkeit nutzt sie unter anderem, um ihre Leistungen in der Schule zu verbessern. Schnell muss Makoto jedoch feststellen, dass diese Manipulation ernste Konsequenzen hat…

Das Anime von Regisseur Mamoru Hosoda kommt aus dem Animationsstudio „Madhouse“ und basiert auf dem Roman von Yasutaka Tsutsui.


Dangerous Minds – Wilde Gedanken (1995)

Englischlehrerin und Ex-Marine LouAnne Johnson (Michelle Pfeiffer) versucht, mit unkonventionellen Methoden zu ihren Problemschülern durchzudringen und sie auf die richtige Spur zu bringen.

Der Film, dessen Soundtrack auch Coolios "Gangsta's Paradise" beinhaltet, basiert auf dem autobiographischen Roman "My Posse Don’t Do Homework".


DVD Die Feuerzangenbowle mit Heinz Rühmann

Die Feuerzangenbowle (1944)

(Weihnachts-) Klassiker mit Heinz Rühmann. Weil er sich nach der Schulzeit sehnt, schleicht sich der Schriftsteller Johannes Pfeiffer (Rühmann) als Schüler verkleidet in ein Gymnasium ein und sorgt in seiner neuen Klasse für mächtigen Wirbel.

Der Film basiert auf dem 1933 veröffentlichten Roman "Die Feuerzangenbowle: eine Lausbüberei in der Kleinstadt" von Heinrich Spoerl.

 


Die Kinder des Monsieur Mathieu (2004)

Frankreich 1949: Ein gescheiterter Musiker nimmt eine Anstellung in einem Internat für schwer erziehbare Jungen an. Bald erkennt er, dass die Musik der Schlüssel zu ihren Herzen ist. Weil seine Schützlinge alle ganz zauberhaft glockenhelle Stimmen haben, gründet Mathieu mit ihnen einen Chor – in der Hoffnung, dass durch die Musik schon alles wieder gut wird.

Obwohl die Story von Monsieur Mathieu zugegebenermaßen nicht besonders innovativ ist, ist sie doch so gut erzählt, dass man um das ein oder andere Tränchen der Rührung nicht herum kommt. Mit Gérard Jugnot, Jean-Baptiste Maunier, François Berléand und Jacques Perrin.


Die Klasse (2008)

Der französische Film basiert auf dem autobiografischen Roman des Französischlehrers François Bégaudeau, der für die Verfilmung auch die Hauptrolle übernommen hat.

Der Fokus des dokumentarisch anmutenden Werks liegt nicht unbedingt auf der Entwicklung eines bestimmten Handlungsstranges. Vielmehr zeigt "Die Klasse" die Höhen und Tiefen, die ein Schuljahr für Lehrer und Schüler an einer Pariser Schule mit hohem Migrantenanteil mit sich bringt.

"Die Klasse" (OT: "Entre les murs") wurde 2008 im Rahmen der Filmfestspiele von Cannes gezeigt. Die Darsteller und Darstellerinnen sind zum großen Teil Laien, die ihre jeweilige Figur im Vorfeld des Drehs in Improvisationsworkshops entwickelt haben.


DVD Die KlassenfahrtDie Klassenfahrt (1998)

Französisches Psychodrama von Claude Miller: Der 12-jährige Außenseiter Nicolas (Clément van den Bergh) leidet unter seinem kontrollierenden Vater, der seine Ängste vor der Welt auf den Jungen überträgt. Als schließlich eine Klassenfahrt in die Berge ansteht und Nicolas vor Ort erfährt, dass in der Nähe der Herberge ein Verbrechen stattgefunden hat, verstrickt er sich in eine Alptraumwelt, die er bald nicht mehr von der Realität zu unterscheiden vermag.

 


Die Welle (2008)

"Die Welle" beschreibt ein Schulprojekt, das vollständig außer Kontrolle gerät: "Die Entstehung einer Diktatur ist in Deutschland heute nicht mehr möglich", finden die Schüler des Gymnasiallehrers Rainer Wenger (Jürgen Vogel). Dieser beschließt daraufhin, die Projektwoche der Schule zu nutzen, um seinen Schützlingen das Gegenteil zu beweisen - mit verheerenden Konsequenzen.

Das Drama mit Jürgen Vogel, Elyas M’Barek und Frederick Lau basiert auf dem Sozialexperiment "The Third Wave", das 1967 in Kalifornien durchgeführt wurde.


Election (1999)

Kultige Komödie von Regisseur Alexander Payne: Die ehrgeizige Tracy Flick (Reese Witherspoon) will unbedingt die Wahl zur Schulsprecherin gewinnen - allerdings hat sie ihre Rechnung ohne den gerechtigkeitsliebenden Lehrer Jim McAllister (Matthew Broderick) gemacht. Dieser schickt nämlich den beliebten Sportler Paul Metzler (Chris Klein) als Gegenkandidat ins Rennen und so ist die erbitterte Schlacht um jede einzelne Wählerstimme schon sehr bald eröffnet...


Elephant (2003)

Ein normaler Tag an einer amerikanischer Highschool wird zum tragischen Höllentrip: In Kampfanzügen und bis unter die Zähne bewaffnet, betreten die beiden Schüler Alex und Eric den Schulhof und ermorden unzählige ihrer Mitschüler.

Regisseur Gus Van Sant ("Good Will Hunting") bezieht sich mit seinem Drama "Elephant" lose auf den 1999 von zwei Schülern an der Columbine Highschool in Littleton verübten Amoklauf, mit dem sich auch Michael Moore in "Bowling for Columbine" 2002 auseinandergesetzt hat.


Fack ju Göhte 1 & 2 (2013, 2015)

Durch einige Missverständnisse wird der frisch aus dem Gefängnis entlassene Bankräuber Zeki Müller (Elyas M‘Barek) Aushilfslehrer an der Goethe-Gesamtschule in München. Hier wird ihm die Problemklasse 10b zugeteilt, die bisher noch jeden Lehrer in die Flucht geschlagen hat – doch mit dem Oberprollo Müller haben selbst Chantal und Konsorten nicht gerechnet...

Die deutsche Komödie von Bora Dagtekin ließ die Kinokassen so laut klingeln, dass sie mit "Fack ju Göhte 2" (2015) fortgesetzt wurde.


Ferris macht blau (1986)

Kultkomödie von John Hughes: Ferris (Matthew Broderick) schwänzt die Schule, um mit seinen beiden besten Freunden Chicago unsicher zu machen.

Der freie Tag könnte so schön sein, wenn da nicht der tyrannische Schuldirektor Rooney (Jeffrey Jones) wäre. Der droht, Ferris auf die Schliche zu kommen.


Freedom Writers (2007)

Hilary Swank als einfühlsame Englischlehrerin, die ihre aus ganz verschiedenen ethnischen Gruppen stammenden Schüler über das Schreiben zusammenführt.

Der Film basiert auf dem 1999 veröffentlichten Buch "The Freedom Writers Diary: How a Teacher and 150 Teens Used Writing to Change Themselves and the World Around Them", welches die Lehrerin Erin Gruwell zusammen mit ihren Schülern verfasst hat.


Girls Club – Vorsicht bissig! (2004)

In dieser intelligent-spitzzüngigen Komödie aus der Feder von Tina Fey muss sich die 16-jährige Cady Heron (Lindsay Lohan), die bisher zu Hause unterrichtet wurde, an der Highschool zurecht finden.

Dass sie dabei in den Sog der It-Girl-Clique der Schule gerät, macht es nicht gerade leichter, den Blick dafür zu behalten, was im Leben wirklich zählt.


Guten Morgen, Herr Grothe (2007)

Michael Grothe (Sebastian Blomberg) ist Deutschlehrer an einer Haupt- und Realschule in Berlin. Engagiert und mit großem Einsatz versucht er, seine Schüler zu fördern – und bezahlt dafür einen hohen Preis.

Der deutsche Fernsehfilm von Regisseur Lars Kraume wurde erstmals im Rahmen der Berlinale 2007 gezeigt.


Half Nelson (2006)

Ryan Gosling gibt den koksenden Highschool Lehrer, der genauso auf der Suche nach seinem Platz im Leben ist wie seine Schüler.

"Half Nelson" ist besonders dann ein Film für dich, wenn du mal eine Pause vom coolen, lockeren, voll im Leben stehenden Überlehrer, der seine Problemschüler mit wahlweise Musik, Literatur oder total unkonventionellen Lehrmethoden vor dem Abdriften in die Kriminalität bewahrt, brauchst.


High School Musical 1–3 (2006, 2007,2008)

Zac Efron und Vanessa Hudgens als Highschool-Traumpaar, das sich im Casting für die Hauptrollen im Schulmusical gegen die intriganten Geschwister Sharpay (Ashley Tisdale) und Ryan (Lucas Grabeel) durchsetzen muss.

Efron und Hudgens kamen als singendes und tanzendes Pärchen so gut an, dass dem Musikfilm schnell zwei weitere Teile folgten: "High School Musical 2" (2007) und High School Musical 3: Senior Year (2008):


Jonas (2012)

Reality-Komödie mit Christian Ulmen: Als "Jonas", der bereits mehrfach sitzengeblieben ist, besucht Ulmen eine Gesamtschule nahe Berlin - da der Schulbesuch angeblich seine letzte Chance auf einen Abschluss ist, wird Jonas von einem Kamerateam begleitet.

Während Schulleitung und Lehrer eingeweiht sind, ahnen die Mitschüler nicht, wer sich da mit Perrücke und Kapuzenpulli tatsächlich eingeschlichen hat...

 

 


Precious – Das Leben ist kostbar (2009)

Drama um die 16-jährige Claireece (Gabourey Sidibe), die von ihrer Familie physisch und psychisch misshandelt wird. In einem alternativen Lernprojekt findet sie jedoch schließlich Zuflucht.

Durch die Lehrerin Miss Rain (Paula Patton) erfährt Claireece erstmals ein Gefühl von Geborgenheit und Wertschätzung und gewinnt so eine Perspektive für ihr weiteres Leben.


School of Rock (2004)

Kracher-Komödie mit Jack Black: Als Dewey Finn (Black) aus seiner Band fliegt, braucht er einen neuen Job – und wird Aushilfslehrer an einer Privatschule.

Statt mit den wohlerzogenen Kindern jedoch Unterricht nach Lehrplan zu machen, entfacht er in ihnen lieber den Geist des wahren Rock ‘n Rolls.


The Breakfast Club (1985)

Ein weiterer Klassiker von John Hughes ("Ferris macht blau"): Fünf eigentlich stereotype Jugendliche – der Streber, der Sportler, der Rebell, die Schöne und die Seltsame – müssen aus verschiedenen Gründen einen ganzen Samstag lang nachsitzen.

Dabei stellen sie fest, dass sie gar nicht so verschieden sind, wie sie ursprünglich dachten.


The Dirties (2013)

Kanadische Tragikomödie über die beiden Schüler Matt (Matt Johnson) und Owen (Owen Williams), die an einem selbstgedrehten Film über Mobbing an der Schule arbeiten und sich dabei der harschen Kritik ihrer Mitschüler ausgesetzt sehen.

Dies lässt besonders für Matt die Grenze zwischen Fiktion und Realität zunehmend verschwimmen – mit tragischen Konsequenzen.

Artikel-Bewertung:

3.38 von 5 Sternen bei 178 Bewertungen.

Deine Meinung: