Zurück in die Zukunft 2
Szene aus "Zurück in die Zukunft 2": Marty McFly und der DeLorean | Foto: © Universal Pictures
Autorenbild

15. Okt 2015

Sascha Gull

Abibuzz - Funstuff

5 Dinge aus "Zurück in die Zukunft 2", die es jetzt wirklich gibt!

-ARCHIV-

Der 21. Oktober 2015 ist ein historisches (Film-)Datum

Die "Zurück in die Zukunft"-Trilogie

Im ersten Teil der Science-Fiction-Trilogie reist Marty McFly (Michael Fox) 1985 mit Hilfe der von Doc Brown (Christopher Lloyd) entworfenen Zeitmaschine – einem umgebauten DeLorean – ins Jahr 1955. Dort muss er nicht nur das Leben des Wissenschaftlers retten, sondern auch die Beziehung seiner Eltern in Gang setzen. In der Fortsetzung hingegen wird Marty von Doc mit ins Jahr 2015 genommen. Das Duo landet gemeinsam mit Martys Freundin Jennifer (Elisabeth Shue) am 21. Oktober in ihrer Heimatstadt – schließlich müssen ihre gemeinsamen Kinder vor einem Unglück bewahrt werden. In "Zurück in die Zukunft III" geht es dann in den Wilden Westen ins Jahr 1885.  

Passend zum "historischen" Ereignis wurden am 21. Oktober 2015 in vielen Kinos alle drei Teile der legendären Filmreihe in aufpolierter digitaler Qualität in den Kinos gezeigt. Mehr Infos unter www.facebook.com/zidz.DE


Diese 5 Dinge aus "Zurück in die Zukunft 2" sind (fast) Realität:

1.) Das Hover Board


via GIPHY

Das Hover Board ist wohl die am sehnsüchtigsten erwartete Erfindung des Films. Ganze Generationen von Kindern und Skatern fiebern seit Erscheinen von "Zurück in die Zukunft 2" darauf hin, einmal mit dem schwebenden Brett durch die Gegend zu gleiten.

  • Seit den letzten Jahren versuchen sich einige Unternehmen an der Umsetzung, unter anderem Lexus:

 

 

  • Und Hendo Hover, deren Variante auf dem gleichen Prinzip beruht wie Magnetschwebebahnen:


2. Selbstbindende Schuhe

Nie mehr Schuhe schnüren! Die “MAG Sneaker” von Nike, die Marty McFly im Film trägt, machen es möglich. Vor einigen Jahren hat Nike bereits eine Limited Edition des Schuhs auf den Markt gebracht – allerdings ohne Selbstschnür-Funktion.

Für den 21. Oktober hat der Sporthersteller eine neue Version angekündigt. Wir dürfen gespannt sein.


3. Hologramme

Zurück in die Zukunft Weißer Hai
via Tumblr

  • Szene aus "Zurück in die Zukunft 2": Marty läuft am "Holomax Theater" vorbei, wo gerade der Streifen "Jaws 19" ("Der Weiße Hai 19") Premiere feiert. Ein dreidimensionales Hai-Hologramm schnappt nach ihm.

Bereits 2012 ist die Rap-Legende 2Pac als Hologramm wiederauferstanden und auf dem Coachella Festival aufgetreten. Der Hollywood-Blockbuster "Avatar" hat 2009 dank einer eigens entwickelten Kamera zudem einen Boom des 3D-Kinos ausgelöst. Virtual-Reality-Brillen wie "Oculus Rift" sind auf dem Vormarsch.

Hologramme haben es in die Realität geschafft – wenn auch nicht ganz so wie im Film. Ganz nebenbei hat der Streifen auch Hollywoods steigende Vorliebe für Sequels und Prequels vorausgeahnt.

Der Auftritt von 2Pac als Hologramm:


4. Video-Telefonie

  • Szene aus "Zurück in die Zukunft 2": Sein Boss teilt dem älteren "Zukunfts-Marty" per Video-Anruf auf dem Flatscreen mit, dass er seinen Job los ist.


1989 waren Video-Anrufe in Echtzeit und HD-Qualität abgefahrene Zukunftsmusik, die dafür nötige Technik steckte noch in den Kinderschuhen. Heute gehören Skype, Google Hangouts, Face Time und Co zu den alltäglichen Kommunikationsmittel.

Das Autorenteam hatte aber auch hier den richtigen Riecher, was das Design und Format moderner Fernseher betrifft.


5. Tablet Computer

  • Szene aus "Zurück in die Zukunft 2": Doc Brown und Marty treffen sich am Uhrenturm von Hill Valley. Der Wissenschaftler zeigt Marty etwas auf einem Gerät, das wie ein Tablet-PC aussieht.

Als hätten sie es kommen sehen: Doc Browns Gerät erinnert verdächtig an heutige Tablets. Die Autoren hatten schon damals in den Achtzigern ein verblüffendes Gespür für die Computer-Trends von heute. Ob sich Apple und Co hier ihre Inspiration fürs iPad holten?

Artikel-Bewertung:

3.42 von 5 Sternen bei 125 Bewertungen.

Deine Meinung: