Pausenbrot Schule
Aus einfachen Zutaten zauberst du dir im Nu deine Pausenbrot-Alternative! | Foto: Lena Niewald
Autorenbild

02. Dez 2016

Lena Vanessa Niewald

Auf einen Blick

Mehr Abwechslung beim Pausenbrot!

5 leckere Snacks für zwischendurch

Statt Pausenbrot: Müsli-Bites

Müsli geht immer – aber alle Zutaten dafür mit in die Schule nehmen? Wir haben da eine bessere Idee: Müsli-Bites. Diese knusprigen Stückchen auf Haferflockebasis sind perfekt, um den kleinen Hunger zu stillen. Die Haferflocken beinhalten viele Ballaststoffe und geben dir ein schnelles Sättigungsgefühl.

Ansonsten kannst du verschiedenste Varianten kreieren. Wenn du Nüsse hinzufügst, wie Haselnüsse oder Walnüsse, hast du gleich noch viele wertvolle Nährstoffe in den Müsli-Bites. Aber auch Trockenobst macht sich hervorragend. Das Beste: Du kannst die Müsli-Bites fix am Abend backen, in einer Dose aufbewahren und dann am nächsten Tag verputzen. Wir haben uns für eine Variante mit Schokolade, Nüssen, Rosinen und Kokos entschieden.

  • Tipp: Die Zutaten möglichst klein schneiden – dann kleben sie später besser zusammen.
     

Obst und Gemüse

Ein Schokoriegel oder ein paar Kräcker sind gute Snacks für zwischendurch. Aber es müssen nicht immer fett- oder zuckerhaltige Produkte sein. Obst- und Gemüse Sticks sind die perfekten Vitaminbomben! Viele Obstsorten wie Äpfel, Birnen oder Erdbeeren müssen vor dem Verzehr lediglich gewaschen werden und schon können sie vernascht werden.

Gemüse wie Paprika oder Gurke sollte man sich am besten vorher in kleine Stückchen schneiden, damit man sie besser essen kann. Wer noch Lust auf einen Dip hat, der kann sich dazu einen Kräuterquark – zum Beispiel aus Quark und Basilikum – anrühren oder aber einen fertigen Frischkäse kaufen.


Pausenbrot Ideen

Buttermilch

Wer auch bei Getränken ein wenig Abwechslung vertragen kann, der sollte unbedingt Buttermilch probieren. Die etwas intensiver schmeckende Milch hat weniger Fett als normale Milch und ist extrem erfrischend – vor allem an heißen Sommertagen. Zudem stecken darin viele Vitamine und die Milchsäurebakterien können die Verdauung positiv beeinflussen.

Den Geschmack von Buttermilch kann man sehr leicht abändern, indem man beispielsweise einen Schuss Zitronen- oder Orangensaft hinzugibt.


Pancakes

Pancakes gibt’s nur beim ausgiebigen Sonntagsfrühstück? Wir finden: Das ist viel zu schade, denn diesen zauberhaften Haferflocken-Pfannkuchen kann man auch unter der Woche nicht widerstehen.

Die Basis wird aus Haferflocken und Milch hergestellt, dazu können dann nach Lust und Laune weitere Zutaten kombiniert werden: Honig, Vanillearoma, Schokolade. Einfach alle Zutaten in einen Mixer geben und fertig ist der Teig. Die Pancakes lassen sich gut am Abend vorbereiten und schmecken auch am nächsten Tag kalt noch lecker. In unserem Video haben wir eine Schoko-Variante ausprobiert – mit Zimt und Zucker ein Traum für jede Pause.
 


Quark

Eine süße Pausenalternative lässt sich fix aus Magerquark zubereiten. Damit dieser cremiger wird, vermischt man ihn mit etwas Milch. Anschließend kann man ihn zum Beispiel mit frischen Früchten wie Kirschen, Erdbeeren oder Himbeeren aufpimpen. Auch Knuspermüsli oder Ahornsirup machen sich super im Quark. In einer kleinen Box und mit einem kleinen Löffel kann man den Pausenbrot-Ersatz ganz bequem mitnehmen.

Pausensnack Schule

Artikel-Bewertung:

3.02 von 5 Sternen bei 249 Bewertungen.

Deine Meinung: