Urlaub ohne Eltern
Der Sommer deines Lebens: So wird der erste eigene Urlaub perfekt! | Foto: Patricia Brinkmann
Autorenbild

21. Jul 2016

Patricia Brinkmann

Freizeittipps

Auf und davon: Urlaub ohne Eltern

Das musst du bei der Reise beachten!

Wie kannst du ohne Eltern verreisen, wenn du noch nicht volljährig bist?

Zuallererst solltest du deine Eltern in deine Reisepläne einweihen. Denn unter 18 bist du noch nicht geschäftsfähig und darfst dementsprechend auch keine Reise buchen. Zudem muss vor einer Urlaub, speziell im Ausland, noch einiges beachtet und möglicherweise beantragt werden. Die meisten Reiseveranstalter möchten von ihren minderjährigen Reiseteilnehmern eine Einverständniserklärung der Eltern, die bestätigt, dass sie eigenverantwortlich verreisen dürfen. Diese muss teilweise bereits bei der Buchung an den Reiseanbieter übermittelt werden und sollte als Kopie für die Reise mit in den Koffer.

Es gibt viele Reiseanbieter, die sich auf Jugendreisen spezialisieren. Das muss nicht bedeuten, dass alle Minderjährigen jeden Alters zusammen verreisen. Manche Reiseunternehmen bieten Trips für verschiedene Altersklassen an. Gibt es jedoch Geschwister oder Freunde unterschiedlichen Alters, die zusammen verreisen möchten, wird meist eine Ausnahme gemacht.

Welche Reiseangebote gibt es für Minderjährige?

Viele Jugendreiseveranstalter haben Reisen für jedes Budget im Angebot:

  • Du möchtest Urlaub machen, zusätzlich eine neue Sprache erlernen und in eine neue Kultur eintauchen? Dann ist vielleicht eine Sprachreise genau das Richtige.
  • Bist du doch eher der Partytyp und möchtest Strand und Feiern gerne verbinden, ist eine spezielle Partyreise die beste Reiseoption.
  • Einfach in der Sonne am Strand liegen und den Meeresblick genießen? Wenn das deiner Wunschvorstellung entspricht, könnte ein Strandurlaub für dich die richtige Wahl sein.
  • Interessieren dich aber doch eher neue Kulturen und Städte, könntest du über eine Städtereise oder, wenn es dich in die weite Welt hinaustreibt, über eine Fernreise nachdenken.
  • Für Sportbegeisterte, die auch im Urlaub nicht auf sportliche Aktivitäten verzichten wollen, bieten sich Sportreisen an. Bei manchen Reiseunternehmen können außerdem speziell Ski- und Snowboard Freizeiten gebucht werden.

Bekannte Jugendreiseveranstalter bei denen du fündig werden könntest, sind z.B. ruf Reisen, GO Jugendreisen, Jam! Reisen und Jugendtours.


London Urlaub ohne Eltern


Regeln für U-18-Reisende

Alkohol und Zigaretten

Die Reiseunternehmen richten sich nach den Vorgaben des deutschen bzw. nationalen Jugendschutzgesetzes. Das bedeutet: Alkoholische Getränke wie Bier, Wein und Sekt sind oftmals in Maßen ab 16 erlaubt. Der Verkauf oder Ausschank alkoholischer Getränke unterliegt zusätzlich den nationalen Bestimmungen des Urlaubslandes. Rauchen ist auf jeder U-18-Reise tabu.

Kannst du in allen Discos vor Ort feiern gehen?

Zu öffentlichen Veranstaltungen, wie Partys in Discos, kann der Eintritt im Urlaubsland verwehrt werden. Das liegt an den landesspezifischen Jugendschutzbestimmungen. In dem Fall werden jedoch eigene Partys oder Veranstaltungen vom Reiseunternehmen organisiert. Nach dem Feiern an öffentlichen Orten wird meist für alle Reiseteilnehmer ein regelmäßiger, betreuter Rückfahrdienst angeboten, um zurück ins Camp oder Hotel zu kommen – Safety first! Bezüglich der Ausgehzeit orientiert sich das Reiseunternehmen an den deutschen oder nationalen Jugendschutzbestimmungen.

Kann die Gegend auch ohne Betreuer erkundet werden?

Teilweise ist es möglich, die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. Selbstverständlich nur nach Absprache mit den Betreuern. Dabei ist zu beachten, dass immer mindestens drei Personen zusammen unterwegs sein müssen.

Was vor Reiseantritt unbedingt erledigt sein sollte

Einreisebestimmungen checken

Sobald die Reise gebucht ist, sollte zuerst nachgeschaut werden, welche Einreisebestimmungen es für das ausgewählte Urlaubsland gibt. Aktuelle Informationen für deutsche Staatsbürger gibt es unter www.auswaertiges-amt.de. Meist erhält man mit der Buchungsbestätigung und den Reiseunterlagen des jeweiligen Reiseanbieters die Einreisebestimmungen. Allerdings können sich diese kurzfristig ändern.

Die aktuellsten Informationen bekommt man daher ausschließlich von den Botschaften und Konsulaten der jeweiligen Urlaubsländer. Wichtig ist, dass ebenfalls an die Durchreiseländer gedacht wird. Diese werden tabellen- oder listenartig vom jeweiligen Reiseveranstalter aufgeführt.

Dokumente beantragen

Für alle Reisen braucht man einen, für den entsprechenden Zeitraum gültigen Reisepass, Personal- oder Kinderausweis. Da von der Beantragung des jeweiligen Dokuments bis zum Erhalt meist einige Wochen vergehen, sollte sich früh genug um die Beantragung gekümmert werden. Wird zusätzlich ein Visum benötigt, sollte es mindestens zwölf Wochen vor Reisebeginn bei den entsprechenden Konsulaten oder Botschaften beantragt werden.


Jugendreise Atlantik


Gesundheitsmaßnahmen

Vor dem Reiseantritt sollte früh genug der Impfausweis herausgesucht werden. Denn für manche Länder sind gewisse Impfungen Pflicht, bevor man einreisen darf. Überprüfen kann man die Impfvorschriften jedes Landes unter fit-for-travel.de. Dort kann man sich auch über Impfempfehlungen, Gesundheitsrisiken sowie aktuelle Meldungen zu vorkommenden Krankheiten aller Länder informieren. Impfungen sind vorbeugende Maßnahmen, um sich vor ansteckenden Krankheiten zu schützen. Daher ist es generell ratsam, einige Wochen vor einer Reise den Hausarzt aufzusuchen, um sich beraten und ggf. impfen zu lassen.

Auslands-Krankenversicherung

Da die gesetzliche Krankenkasse nicht alle Urlaubsländer abdeckt, wird für Fern- und Städtereisen empfohlen, zusätzlich eine Auslandskrankenversicherung zu buchen. Bei manchen Reisen ist der Abschluss einer Auslands-Krankenversicherung Pflicht. Daher sollte sich vorher bei der eigenen Versicherung darüber informiert werden. Arztkosten werden im Ausland oftmals bar bezahlt. Deswegen ist es wichtig, genug Bargeld mitzunehmen.

Kommt es zu höheren Behandlungskosten, setzen sich die Betreuer des jeweiligen Reiseanbieters mit deinen Eltern in Verbindung und besprechen die weitere Vorgehensweise oder kontaktieren die Krankenversicherung. Je nachdem, wie man versichert ist, muss außerdem ein internationaler Krankenschein und ggf. eine Versicherungspolice mitgenommen werden.

Medikamente

Falls regelmäßig Medikamente eingenommen werden müssen, sollte eine Liste mit einer Übersicht für die Betreuer zusammengestellt werden. Auch Allergikern wird empfohlen, die Betreuer über die Allergie in Kenntnis zu setzen, damit sie in Notfällen keine bösen Überraschungen erleben müssen. Zusätzlich ist es meist erlaubt, ein Notfallcase mit Tabletten dabei zu haben. Die Einnahme sollte ggf. mit den Betreuern abgesprochen werden.


Ein kleiner Tipp zum Schluss

Es ist immer ratsam, ein kleines Übersetzungsbuch dabei zu haben. Du kannst nie wissen, welche abenteuerlichen Situationen dich erwarten!

Artikel-Bewertung:

3.36 von 5 Sternen bei 229 Bewertungen.

Deine Meinung: