Festival Packliste
Ahhh, du hast doch etwas vergessen? Hauptsache, die gute Laune ist da! | Foto: Thinkstock/Halfpoint
Autorenbild

11. Mai 2016

Marie Metsur

Freizeittipps

Nix vergessen! Die ultimative Festival-Checkliste

So wird es ein perfekter Sommer

Ich packe meine Festival-Tasche und nehme mit ...

Klar, deine Schlafsachen dürfen definitiv nicht fehlen – sprich: Zelt, Schlafsack, Matte, Kissen. Kochutensilien wie ein Grill, Besteck und Teller sind ebenfalls nicht verkehrt.

Denk auch an genug Getränke sowie einen Kanister zum Wasserholen. Das darf nicht fehlen, vor allem, wenn es heiß ist. Und was noch?

Hier findest du eine Packliste mit den wichtigsten Dingen:
 

Packliste Festival

Der perfekte Zeltplatz

Wenn du frühzeitig vor Ort bist und dir einen Zeltplatz aussuchen kannst, such dir lieber eine Bleibe in einiger Entfernung zu den Toiletten. Dies bedeutet zwar einen längeren Weg, aber deine Nase wird es dir schon am zweiten Tag danken! Du hasst generell Dixie-Klos? Nimm dir deine eigene Klobrille mit! Ebenfalls clever: Frag nach oder beobachte selber, wann die Toiletten gesäubert werden. Hast du den Zeitplan raus, solltest du nie kurz davor aufs Klo gehen, sondern direkt danach.

Egal, ob du alleine oder mit Freunden anreist, auf den Festivals gilt die Devise: Mehr Leute, mehr Spaß! Wenn du alleine bist, wird dir irgendwann wahrscheinlich langweilig werden. Das ist nun wirklich nicht der Sinn eines Festivals: Also Kontakte suchen, immer freundlich sein und die Zeit in vollen Zügen genießen.

Essen & Trinken auf dem Open-Air

Auch Hunger und Durst müssen auf dem Festival gestillt werden. Sich die Mahlzeiten auf dem Gelände zu gönnen, kann jedoch ziemlich ins Geld gehen. Toastbrot, Dosenfutter, Obst und Grillfleisch gehören daher ins Gepäck.

Auch als Vegetarier oder Veganer wirst du auf dem Festivalgelände etwas zu essen finden, aber die Auswahl ist oft eher klein. Wenn du Glück hast, wird es vegane Food-Trucks geben. Es ist auf jeden Fall günstiger etwas mitzunehmen, als jeden Tag dort das Essen zu kaufen. Falls du auf Kalorien achtest, wirst du schnell an deine Grenzen stoßen: Eine Pizza hier, Nudeln da, Eis und süße Getränke stehen auf dem Speiseplan. Da kannst du vorsorgen: Knäckebrot ist eine gesunde Alternative und hält auch Hitze aus, ohne schlecht zu werden. Müsli und Haferflocken sind ebenfalls gut zu lagern und im Topf schnell zubereitet. Dazu noch Äpfel und Nüsse – die perfekte Zwischenmahlzeit.

Das Wichtigste bei einem Festival?

Gelassen bleiben! Höchstwahrscheinlich wird dir etwas Unerwartetes passieren oder du vergisst, etwas einzupacken. Mach dir nichts daraus! Es gibt bestimmt Zeltnachbarn, die ein Taschenmesser haben, oder Freunde, die genug Nervennahrung mitgenommen haben. Es gibt für ALLES eine Lösung auf einem Festival.

Artikel-Bewertung:

3.16 von 5 Sternen bei 250 Bewertungen.

Deine Meinung:

Veröffentlicht am 16. Aug 2017 um 01:12 Uhr von Isabelle Ackmann
Coole Liste Danke dafür! Lg Das wichtigste Festival sind Freunde und Spaß + Musik und die Bands natürlich darf man das leckere Bier nicht vergessen :D