Merkmale guter Arbeitgeber
Anhand verschiedener Merkmale kannst du einen guten Arbeitgeber erkennen. | Foto: jacoblund / Getty Images
Autor

05. Jul 2022

Pia Nadine Mundes

Stellensuche

Daran erkennst du einen guten Arbeitgeber!

Der perfekte Arbeitgeber: Gibt es ihn wirklich?

Viele Stellenangebote versprechen einen perfekten Arbeitsplatz mit einem traumhaften Gehalt. Oft sind diese Versprechen lediglich Eigenwerbung. Damit du wirklich eine /-n gute /-n Arbeitgeber /-in findest, haben wir einige Kriterien und Vergleichsmerkmale für dich zusammengefasst.

Inhaltsverzeichnis

  1. Informationen finden
  2. Kriterien
  3. Tipps
  4. FAQ
  5. Überblick

Informationen finden

Wenn du in den Urlaub fliegst, vergleichst du im Vorfeld verschiedene Hotels und liest dir Bewertungen durch. Genau das solltest du auch machen, bevor du Bewerbungen schreibst. Um eine /-n gute /-n Arbeitgeber /-in zu erkennen, solltest du dir so viele Informationen wie möglich beschaffen und mit anderen Arbeitgebern /-innenvergleichen. Diese Informationen solltest du im Idealfall von verschiedenen Quellen beziehen

Bewerbungsportale

Wenn du dich über Online-Portale direkt beim Arbeitgeber oder bei der Arbeitgeberin bewirbst, findest du bei den Stellenanzeigen immer öfter Spalten, in denen der Job und der/die Arbeitgeber /-in bewertet wird. Oft geschieht das anhand eines Sterne-Systems. Je mehr Sterne in der jeweiligen Kategorie, desto besser der/die Arbeitgeber /-in. Diese Bewertungen solltest du allerdings nur als groben Richtwert nehmen

Internetauftritt

Für grundlegende Informationen solltest du dich direkt auf der Internetseite des Arbeitgebers oder der Arbeitgeberin umsehen und auch den sonstigen Internetauftritt verfolgen. Portale wie Instagram, Twitter und LinkedIn können Aufschluss über den/die Arbeitgeber /-in geben. Beachte dabei jedoch, dass sich kein Unternehmen negativ auf solchen Plattformen darstellt, sondern dort eher Eigenwerbung und Marketing betreibt. Trotzdem kannst du oft anhand der Art der Beiträge erkennen, ob der Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin eher locker oder doch konservativ ist.

Rankings und Umfragen

Im Internet findest du zahlreiche Rankings zu den besten Arbeitgebern /-innen und viele verschiedene Umfragen zu der Zufriedenheit der Mitarbeiter /-innen der einzelnen Unternehmen. Häufig wirst du dort jedoch eher schlechte Bewertungen finden, da sich unzufriedene Mitarbeiter /-innen eher die Mühe machen, eine Bewertung zu schreiben und dort den Frust rauszulassen, als solche, die zufrieden mit ihrem Arbeitsplatz sind. Daher solltest du Umfragewerte und Rankings eher als grobe Hinweise nehmen und sie nicht als ausschlaggebende Kriterien einordnen.  

Medienberichte

Teilweise gibt es über bestimmte Unternehmen Fernseh- oder Zeitungsberichte. Falls über deine /-n zukünftige /-n Arbeitgeber /-in in den Medien berichtet wird, solltest du die Berichterstattung aufmerksam verfolgen.

Karriere- und Berufsmessen

Viele Arbeitgeber /-innen präsentieren ihr Unternehmen regelmäßig auf Berufsmessen. Dort gibt es die Möglichkeit, die Arbeitgeber /-innen kennenzulernen und zu prüfen, ob der angestrebte Job wirklich zu dir passt. Sollte eine solche Messe in deiner Umgebung stattfinden, ist ein Besuch auf jeden Fall empfehlenswert.

Kontakte

Du solltest dich bei deiner Recherche nicht bloß auf das Internet beschränken, sondern auch dein Umfeld einbeziehen. Frage Bekannte, Freunde /-innen oder deine Eltern nach ihren Erfahrungen. Eventuell können sie dir aufschlussreiche Hinweise zu deren Arbeitgebern /-innen geben, die dir bei deiner Auswahl helfen können.

Guter Arbeitgeber Arbeitsplatz

15 Kriterien, um einen guten Arbeitgeber zu erkennen

Abhängig von deinen Vorstellungen und dem Arbeitszweig, in dem du tätig bist, können die Kriterien unterschiedlich sein. Allerdings gibt es dennoch Merkmale, die für alle Arbeitgeber /-innen wichtig sind und Aufschluss darüber geben können, ob der Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin wirklich gut ist. Diese Kriterien haben wir für dich zusammengefasst.

1. Flexibilität

Flexibilität im Job gehört zu den wichtigsten Kriterien, um eine /-n gute /-n Arbeitgeber /-in zu erkennen. Gerade für Menschen mit Familien und Kindern ist es wichtig, dass die Arbeitszeiten flexibel einteilbar sind. Manchmal kann es auch vorkommen, dass ein dringender Termin in die Arbeitszeit fällt. Umso besser und unkomplizierter ist es dann, wenn du dir deine Zeiten selbst einteilen kannst, eine Homeoffice-Regelung vorhanden ist oder zumindest ein Gleitzeit-Modell angeboten wird. 

2. Arbeitsplatz

Wenn es darum geht, eine /-n gute /-n Arbeitgeber /-in zu erkennen, zählt der Arbeitsplatz mit zu den beachtenswerten Merkmalen. Dadurch, dass du einen Großteil deiner Zeit auf der Arbeit verbringst, solltest du dich dort natürlich auch wohlfühlen. Achte also darauf, wie die Arbeitsplätze angelegt sind, ob genügend Platz vorhanden ist und ob es erlaubt ist, deinen Arbeitsplatz mit persönlichen Gegenständen "einzurichten".

3. sog. (geldwerte) Benefits

Immer beliebter werden sogenannte Benefits. Dabei handelt es sich um firmeneigene Zusatzleistungen in Form von Geld, Aktivitäten oder Erholungsmöglichkeiten. Ein /-e gute /-r Arbeitgeber /-in ist bemüht darum, einen Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit zu finden. Manche bieten daher als Beispiel für geldwerte Benefits bezahlten Urlaub, Rabatte, einen Firmenwagen oder Weihnachtsgeld an. Andere stellen einen Ruheraum mit Billardtisch oder Kicker zur Verfügung.

4. Bezahlung

Geld spielt immer eine Rolle. Auch wenn es darum geht, eine /-n gute /-n Arbeitgeber /-in zu erkennen. Ein /-e gute /-r Arbeitgeber /-in sollte seine/ihre Mitarbeiter /-innen angemessen bezahlen. Ob eine Bezahlung wirklich angemessen  ist, lässt sich pauschal nicht sagen. Es kommt dabei immer auf die Branche, deine Erfahrung und deine konkreten Aufgaben an. Allerdings gibt es auch hier einige Kriterien, die du bei deiner Bewertung heranziehen solltest. Beispielsweise solltest du dich über das durchschnittliche Gehalt und Einstiegsgehalt für deine Stelle informieren und mit dem Gehalt des /-r jeweiligen Arbeitgebers /-in vergleichen. 

Außerdem sollten die Tarife und Lohngruppen so transparent wie möglich sein und Männer und Frauen in den gleichen Positionen sollten die gleiche Bezahlung erhalten.

5. abwechslungsreiche Aufgaben

Auch die coolste Arbeit wird irgendwann langweilig, wenn du ständig die gleichen Aufgaben erledigen musst. Ein /-e gute /-r Arbeitgeber /-in sollte darauf achten, dass du mit deinen Aufgaben nicht über- oder unterfordert bist und deinen Aufgabenbereich dementsprechend anpassen. So wird dir deine Arbeit in der Regel auch nicht langweilig.

6. Wertschätzung

Wenn du sehr gute oder überdurchschnittliche Leistungen auf deiner Position erbringst, solltest du bei einem /-r guten Arbeitgeber /-in dafür auch gewürdigt und belohnt werden. Natürlich kannst du nicht für jede erledigte Aufgabe besondere Wertschätzung erwarten. In besonderen Ausnahmefällen sollte deine Tätigkeit jedoch angemessen gewürdigt werden. Das spornt an und hält die Motivation auf einem hohen Level. Zu hoher Leistungsdruck dagegen kann dich ausbremsen.

7. Aufstiegsmöglichkeiten / Weiterbildungsmöglichkeiten

Ein /-e gute /-r und engagierte /-r Arbeitgeber /-in ist bereit, in seine/ihre Angestellten zu investieren. Darauf solltest du insbesondere dann achten, wenn du nach dem Studium einen Arbeitsplatz suchst. Gerade als Berufseinsteiger /-in ist es wichtig, Perspektiven und Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten aufgezeigt zu bekommen. Ein /-e guter Arbeitgeber /-in erkennt die Stärken und Schwächen seiner/ihrer Angestellten und fördert diese entsprechend durch (externe) Schulungen und andere Weiterbildungsprogramme.

8. angenehmes Betriebsklima

Bevor du dich bei einem /-r Arbeitgeber /-in bewirbst oder spätestens beim Bewerbungsgespräch solltest du dir ein Bild über das Betriebsklima machen. Du solltest dich bei deiner Arbeit wohlfühlen und auch mit den anderen Mitarbeitern /-innen gut klarkommen. Wenn die Chemie untereinander nicht stimmt, macht auch der beste Job keinen Spaß. Aufschluss über das Betriebsklima können lang angestellte Mitarbeiter /-innen geben. Auch Kriterien wie Anzahl und Art von  Betriebsausflügen und die generelle Stimmung während der Arbeitszeit können dir helfen, eine /-n gute /-n Arbeitgeber /-in zu finden. 

9. Positives Image

Das Image eines /-r Arbeitgebers /-in ist das Aushängeschild für einen guten Job. Es macht weniger Spaß, bei einem /-r Arbeitgeber /-in zu arbeiten, der/die in den Medien negativ beurteilt wird als bei einem /-r, der/die ein positives Image hat. Natürlich ist das Image eines /-r Arbeitgebers /-in nicht alles. Innerbetrieblich kann es immer anders aussehen, als es von Medien oder frustrierten Mitarbeiter /-innen nach außen getragen wird. Allerdings kann das Image immer ein Anhaltspunkt dafür sein, ob der Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin gut ist.

10. Mitgestaltungsmöglichkeiten / Feedback

Gerade in größeren Firmen solltest du darauf achten, ob es Möglichkeiten zur Mitgestaltung des Arbeitsablaufes gibt und ob du Feedback zu deinem Befinden innerhalb des Unternehmens geben kannst. Manche Arbeitgeber /-innen belohnen konstruktive Kritik, die den Arbeitsablauf verbessert sogar. Ist eine aktive Mitgestaltung aufgrund der Größe des Unternehmens nicht realisierbar, sollte zumindest die Möglichkeit für Mitarbeiter /-innen bestehen, auf irgendeine Art Feedback zu geben. Dies kann beispielsweise durch vierteljährliche Umfragen oder Gespräche mit einem /-r Vorgesetzte /-n umgesetzt werden.

11. Gesundheitsfürsorge

Gute Arbeitgeber /-innen sind um das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter /-innen besorgt und kümmern sich daher im besten Fall auch um deren Gesundheit. Das kann in Form von betriebseigenen Fitnessstudios, Betriebsärzten oder bestimmten internen Gesundheitsprogrammen gewährleistet werden. 

12. Standort

Der Standort des Unternehmens und die Anbindung sind ein wichtiges Kriterium für einen guten Arbeitsplatz. Wenn du bereits gestresst zur Arbeit kommst, weil die Anreise aufgrund der Lage schwierig ist, leiden auch deine Arbeitsergebnisse darunter. Eine gute Bus- und Bahnanbindung ist daher auch ein wichtiges Kriterium, um eine /-n gute /-n und passende /-n Arbeitgeber /-in zu finden. Sollte der Standort außerhalb liegen, sollten ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen und es die Möglichkeit geben, einen Firmenwagen zu bekommen. 

13. Erfolgsbeteiligung

Ein /-e gute /-r Arbeitgeber /-in sollte seine Mitarbeiter /-innen am unternehmerischen Erfolg teilhaben lassen. Bei größeren Unternehmen ist es schon fast normal, dass Mitarbeiter/-innen beim Erreichen von bestimmten wirtschaftlichen Zielen am Gewinn beteiligt werden. Eine Erfolgsbeteiligung in den Branchen, wo es möglich ist und unter vorher festgelegten Voraussetzungen, spricht also auch für eine /-n gute /-n Arbeitgeber /-in.

14. Vertrauen

Ein /-e gute /-r und seriöse /-r Arbeitgeber /-in vertraut seinen/ihren Mitarbeitern /-innen und kontrolliert sie nicht am Arbeitsplatz. Vertrauen kann beispielsweise durch eine Homeoffice-Regelung oder durch eine flexible Zeiterfassung zum Ausdruck gebracht werden. Starre und strenge Zeiterfassungen mit Stempelkarte oder ähnlichen Methoden wirken eher so, als würde den Mitarbeitern /-innen nicht vertraut. 

15. Urlaubsplanung

Eine flexible Urlaubsplanung und möglichst viele Urlaubstage sowie Sonderurlaub sprechen für eine /-n gute /-n Arbeitgeber /-in. Auch durch einen Überstundenausgleich kann dir eine angemessene Erholung ermöglicht werden. Denn je besser du erholt bist, desto besser sind schließlich auch deine Leistungen am Arbeitsplatz. 

Guter Arbeitgeber Work-Life-Balance

Fragen, um einen guten Arbeitgeber zu erkennen

Ergreife beim Bewerbungsgespräch das Wort und frage konkret nach den Dingen, die dich interessieren. Achte dabei darauf, wie deine Fragen beantwortet werden.

  • Wie ist der Empfang? Sind die Mitarbeiter /-innen freundlich und aufgeschlossen oder eher zurückhaltend?
  • Wirken die Mitarbeiter /-innen zufrieden
  • Wie sind die Arbeitsplätze? Welche internen Regeln gibt es?
  • Wie ist der öffentliche Auftritt und das Image?
  • Passen die Unternehmenswerte zu deinen Vorstellungen?
  • Kannst du dich in diesem Beruf verwirklichen und erfüllen dich die Aufgaben?
  • Wie sind die Arbeitszeiten?
  • Gibt es verschiedene Zusatzleistungen
  • Liegt die Bezahlung über oder unter dem Durchschnitt? Passt sie zu deiner Lebensgestaltung?

FAQs: Häufig gestellte Fragen

Was macht eine Firma besonders?

Besonders wird eine Firma, wenn sie spezielle Zusatzleistungen erbringt, die andere Firmen nicht anbieten. Das können beispielsweise Urlaubsgeld oder eine Gewinnbeteiligung sein.

Wie sollte ein guter Arbeitgeber sein?

Ein /-e gute /-r Arbeitgeber /-in sollte auf seine/ihre Mitarbeiter /-innen achten und sie so gut es geht unterstützen. Es gibt verschiedene Kriterien, die je nach Branchenart variieren können. Die wichtigsten Kriterien sind eine leistungsentsprechende, faire Bezahlung und flexible Arbeitszeiten.

Wie findet man einen guten Arbeitgeber?

Bevor du einen Job annimmst, kannst du dich auf zum Beispiel auf Bewerbungsportalen, Jobmessen und Ranking-Seiten über deine /n zukünftige /n Arbeitgeber /-in informieren. Unterschätze auch dein Bauchgefühl beim Bewerbungsgespräch nicht. Wenn du das Gefühl hast, die Chemie stimmt nicht, schlage den lieber Job aus. 

Überblick

  • Wie gut dein /-e Arbeitgeber /-in ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die je nach Branche variieren können.
  • Ein /-e gute /-r Arbeitgeber /-in ist um das Wohlbefinden seiner/ihrer Mitarbeiter /-innen besorgt.
  • Das am häufigsten genannte Kriterium für eine /-n gute /-n Arbeitgeber /-in ist eine faire und durchsichtige Bezahlung.
  • Frage dich immer, ob der Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin wirklich zu deinem Lebensstil und deinen Vorstellungen passt.

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 72.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial