Gap Year nach dem Abi: Ausland und mehr
Eine Reise ins Ausland kann im Gap Year nach dem Abi den Blick auf die Zukunft erweitern | Foto: Zo Razafindramamba / Unsplash
Autor

20. Mai 2021

Patricia Schmidt

Abi... und dann?

Gap Year nach dem Abi: Was du wissen solltest

Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Gründe für ein Gap Year nach dem Abitur
  3. Soziale Arbeit
  4. Studienvorbereitung
  5. Ausland
  6. Erste Schritte ins Berufsleben
  7. Voraussetzungen und Vorbereitung
  8. Pro und Kontra
  9. Häufige Fragen
  10. Überblick

1. Definition: Mut zur "Lücke"

Auch wenn der englische Name es vermuten lässt, ein Gap Year (engl. "Lücken-Jahr") ist nichts Schlechtes, sondern eine Gelegenheit für dich, deine nächsten Schritte zu planen. Nimm dir nach dem Abi die Zeit, die du brauchst, um dir darüber klar zu werden, was du dir von der Zukunft wünscht. Damit kannst du Enttäuschungen und "Leerlauf" vermeiden. Generell kannst du dein Gap Year frei gestalten, es geht hier vor allem darum, deine Kompetenzen auszuweiten und leere Zeiträume im Lebenslauf zu vermeiden.

2. Gründe für ein Gap Year nach dem Abitur

Wie genau du dein Gap Year nach dem Abi gestaltest, bleibt ganz dir überlassen. Allen Möglichkeiten gemeinsam ist aber die Chance für dich, Dinge auszuprobieren, dich zu orientieren und am Ende gestärkt und mit wertvoller Lebenserfahrung weiterzumachen.

Theoretisch kannst du ein Gap Year an jedem Punkt deines Lebens in Betracht ziehen, zum Beispiel auch nach dem Studium oder vor einer beruflichen Umorientierung. Warum gerade die Zeit nach dem Abitur sich für ein Gap Year anbietet, haben wir hier für dich zusammengefasst:

  •  Die Zeit nach dem Abitur markiert den Übergang in einen neuen Lebensabschnitt. Eine aufregende Zeit, die du auf jeden Fall genießen solltest.
  •  "Man ist nur ein Mal jung" – das klingt ziemlich abgedroschen, ist aber wahr. Jetzt ist für dich die Zeit, um Dinge auszuprobieren, Fehler zu machen und die eigene Planung auch mal umzuwerfen.
  • Nicht jeder ist sich nach dem Schulabschluss sofort sicher, wie es weitergehen soll. Auf deinem Weg in Richtung Berufsleben gibt es noch viele Entscheidungen zu treffen und die solltest du nicht übereilen.
  • Sich eine Auszeit zu nehmen, kann Wunder wirken und positiven Einfluss auf deine weitere Ausbildung ausüben. Lass die Seele baumeln und starte dann mit neuem Schwung.

3. Soziale und ökologische Arbeit

Du hast verschiedene Möglichkeiten, dein Gap Year zu gestalten. Darunter sind auch Klassiker wie das Freiwillige Soziale Jahr oder Work and Travel. Grundsätzlich hast du die Wahl aus folgenden Möglichkeiten:

Freiwilliges soziales/ökologisches/kulturelles Jahr

Gut für dich, gut für die Gesellschaft. Im Freiwilligendienst hast du die Möglichkeit einen wertvollen sozialen Beitrag in Kindergärten, Kirchengemeinden, Krankenhäusern und vielen anderen Einrichtungen zu leisten. Ob du dich im medizinischen, ökologischen, oder kulturellen (bzw. Bildungs-) Bereich engagieren möchtest, bleibt dir überlassen. Das macht sich gut im Lebenslauf und kann dir ganz neue Perspektiven ermöglichen.

WWOOfing

"World-Wide Opportunities on Organic Farms" Bei diesem Projekt kannst du Erfahrungen mit naturverbundenem Lebensstil (auch im Ausland) sammeln. Nachhaltigkeit und ökologische Landwirtschaft stehen hier im Vordergrund.



4. Studienvorbereitung 

Studienorientierung

Wenn du über die Uni oder sogar schon ein konkretes Studium nachdenkst, kannst du dein Gap Year nach dem Abi auch mit einem Probestudium füllen. Dabei kannst du in das Studienfach deiner Wahl für zwei Semester hineinschnuppern und entscheiden, ob es die richtige Wahl für dich ist. Nach dem Probestudium kannst du dir deine erbrachten Leistungen an der Uni anrechnen lassen oder dich noch einmal komplett umentscheiden – so kannst du ein "abgebrochenes" Studium vermeiden und trotzdem schon Leistungen sammeln.

Gasthören

Anders als bei der Studienorientierung, kannst du dir als Gasthöhrer/in keine Studienleistungen anrechnen lassen. Dafür bist du aber "frei beweglich" innerhalb aller Studiengänge und kannst nach Lust und Laune nach deinem Traumstudium stöbern. Die Gebühr für Gasthörer beträgt im Schnitt ca. 100€ pro Semester und erfordert je nach Veranstaltung (Vorlesung, Übung, Seminar,…) eine Einverständniserklärung des jeweiligen Dozenten.

5. Ausland 

Sprachreise / Work and Travel

Es ist immer aufregend andere Länder zu erkunden und deine Möglichkeiten sind so gut wie grenzenlos. Strebst du zum Beispiel ein Studium in der Anglistik an, kann eine Reise nach England nach dem Abi deine sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen auf ein ganz neues Level boosten.

Beim Work and Travel hast du zusätzlich die Möglichkeit, über kleinere Nebenjobs deine Reise zu finanzieren und dabei gleichzeitig ins Berufsleben zu schnuppern.

Volunteering

Beim Freiwilligendienst im Ausland hast du die Möglichkeit soziale Projekte – vor allem aus den Bereichen Bildung, Natur- und Tierschutz – zu unterstützen. Hier kommen häufig Menschen aus aller Welt zusammen, was dir viele Chancen auf interkulturellen Austausch eröffnet.

Au-pair

Bei einem Au-pair Aufenthalt im Ausland übernimmst du für deine Gastfamilie leichtere Haushaltsarbeiten und Kinderbetreuung. Die Gegenleistung dafür sind Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld sowie die Verbesserung deiner Sprachkenntnisse.

6. Erste Schritte ins Berufsleben

Praktikum

Der "Fuß in der Tür" macht sich gut in jedem Lebenslauf und signalisiert dein Interesse an bestimmten Bereichen der Arbeitswelt. Mit etwas Vorerfahrung und vielleicht auch Empfehlungen hast du es später auf dem Arbeitsmarkt leichter und kannst gleichzeitig verschiedene Berufe "antesten". Hier kommen zwar oft nicht sofort die interessantesten Aspekte des Berufs auf dich zu, aber ein Blick durchs berufliche Schlüsselloch in deinem Gap Year nach dem Abi ist dir sicher und hilft dir vielleicht dabei, wie es nach deinem Gap Year weitergehen soll.

Nebenjob

Nach dem Abi wird auch Geld schnell zum Thema und für große Pläne braucht es finanzielle Rücklagen. Ein Nebenjob kann dir im Gap Year nach dem Abi auf jeden Fall weiterhelfen, egal ob du Geld für einen geplanten Auslandsaufenthalt, oder für das Studium zurücklegst. Hier schreibt dir niemand eine bestimmte Richtung vor, such dir einen Nebenjob, der dir Spaß macht und lerne auch hier fürs Leben.


Gap Year nach dem Abi Vorbereitung


7. Voraussetzungen und Vorbereitung

Ein Gap Year nach dem Abi solltest du gewissenhaft planen und dich über alle Voraussetzungen informieren. Deine Familie, aber auch dein Freundeskreis kann dich hier unterstützen, um herauszufinden, welche Erfahrungen du nach dem Abitur machen möchtest. Egal für was du dich entscheidest, diese Eckpunkte solltest du immer im Auge behalten:

Alter

In der Regel bist du nach deinem Abi 17 oder 18 Jahre alt. 18 Jahre zählen in Europa und einigen anderen Ländern als volljährig, aber in den USA beispielsweise nicht. Dort liegt die Grenze bei 21 Jahren. Ein Auslandsaufenthalt bzw. Work and Travel kann also nicht überall unter den gleichen Voraussetzungen durchgeführt werden.

Praktika, Studienorientierung und die meisten Nebenjobs sind in der Regel nicht an dein Alter gebunden und auch möglich, wenn du dein Abitur bereits mit 17 abgeschlossen hast.

Persönliche Skills

Bevor du dein Gap Year nach dem Abi startest, solltest du dir gut überlegen, ob es das Richtige für dich ist. Vielleicht möchtest du deinen persönlichen Lernrhythmus beibehalten und nahtlos mit dem Studium starten oder eine längere Reise ist für dich bisher noch ein zu großer Schritt. Nimm dir Zeit für die Entscheidung und höre auf dein Bauchgefühl.

Ein Gap Year nach dem Abi ist für dich geeignet wenn:

  • du bereit bist ausführlich und gewissenhaft zu planen und zu organisieren
  • du Spaß an Kommunikation und (kulturellem) Austausch hast
  • du abenteuerlustig bist
  • du bereit bist auch ohne großen Verdienst anzupacken

Ein Gap Year nach dem Abi ist für dich nicht geeignet wenn:

  • du eher dein gewohntes Umfeld bevorzugst
  • dir die Planung zu umfangreich ist
  • du dich noch zu unsicher in Fremdsprachen und anderen skills fühlst
  • du dir schon sicher bist, wie es weitergehen soll und bereit für Studium oder Beruf bist

Finanzen

Geld ist nicht alles, aber für viele Pläne nach dem Abi eine wichtige Voraussetzung. Vor allem für Auslandsaufenthalte solltest du großzügig kalkulieren und früh etwas zurücklegen, um nicht plötzlich ohne Geld dazustehen.

Wie viel Geld du konkret für deine Pläne brauchst, lässt sich pauschal nicht sagen und hängt immer davon ab, was genau du machen möchtest. Während du bei einem Nebenjob und vielleicht auch im Praktikum etwas verdienst, kommen bei einem Auslandsaufenthalt zum Teil hohe Kosten auf dich zu.

Unterlagen

Für viele Tätigkeiten nach dem Abi, solltest du einige Zertifikate und Unterlagen bereithalten. Neben einem Reisepass, unterschiedlichen Sprachzertifikaten und Gesundheitszeugnissen, kann auch der Führerschein Klasse B1 für viele Pläne zur Voraussetzung werden. Auch hier gilt also: frühzeitig planen, informieren und beantragen!

8. Pro und Kontra

 Es gibt viele gute Gründe für ein Gap Year nach dem Abi. Trotzdem musst du letztlich selbst entscheiden, wohin dein Weg gehen soll. Einige Pro- und Kontrapunkte für eine Auszeit nach dem Abi haben wir hier für dich zusammengestellt:


Loading...

Loading...


9. Häufige Fragen

Wie viel kostet ein Gap Year?

Das kommt ganz darauf an, wie deine Pläne aussehen. Entscheidest du dich für soziale Arbeit in deiner eigenen oder der Nachbarstadt, bleiben die Kosten gering. Deutlich mehr einplanen musst du für Auslandsprojekte.

Dauert ein Gap Year immer ein Jahr?

Nein. Hier kommt es ganz darauf an, wie es nach deinem Gap Year weitergehen soll. Strebst du zum Beispiel ein Studium an, musst du dich lediglich an die Immatrikulationsfristen halten. Somit kann dein Gap Year auch nur ein halbes oder anderthalb Jahre dauern.

Was kann man mit 17 nach dem Abi machen?

Auch hier kommt es auf deine Pläne an. Auslandsaufenthalte können schwierig werden, wenn du noch nicht volljährig bist. Praktika, Nebenjobs und Studienorientierung sind jedoch kein Problem.

 10. Überblick

  • Das Gap Year nach dem Abi kann dir helfen, dich zu orientieren und herauszufinden, was genau du nach der Schule machen willst
  • Es gibt verschiedenste Möglichkeiten dein Gap Year nach dem Abi zu gestalten, etwa Auslandsaufenthalte, Nebenjobs, Praktika, Studienorientierung und vieles mehr.
  • Ein Gap Year solltest du gewissenhaft vorbereiten und planen – auch finanziell!
  • Aus Fehlern wird man klug: Geht dir im Gap Year nach dem Abi etwas daneben, nimm dir das nicht zu Herzen, sondern lerne daraus für die Zukunft

  

Weitere Informationen zum Gap Year findest du hier

 

 

 

 

Artikel-Bewertung:

3.43 von 5 Sternen bei 23 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial