Abi-Messe
Achte auf ein angemessenes Outfit | Foto: Thinkstock/Minerva Studio
Autorenbild

20. Mai 2015

Janina Finkemeyer

Ausbildung

Berufswahl: Karrieremessen für Abiturienten

Tipps für einen erfolgreichen Messebesuch

Vor der Abi-Messe

Damit der Besuch der Karrieremesse dir wirklich bei der Berufswahl hilft, musst du im Vorfeld überlegen, was du von der Messe erwartest. Willst du dir allgemein über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren und die Messe als Einstieg in deine Berufswahl nutzen, brauchst du dich nicht speziell vorbereiten. Wenn du jedoch auf der Suche nach gezielten Infos bist, ist eine Vorbereitung sinnvoll.

  • Eigene Vorstellungen kennen: Überleg dir, welche Bereiche nach dem Abi für dich in Frage kommen und wo deine Interessen liegen. Willst du zum Beispiel in die Medien gehen, etwas Soziales machen, forschen oder handwerklich tätig sein?
  • Ausstellerliste anschauen: Schau dir die Liste der Firmen und Hochschulen an, die sich auf der Messe präsentieren. In der Regel findest du eine komplette Auflistung auf der Homepage der Veranstaltung. Notier alle Aussteller, die zu deinen Vorstellungen passen und dir bei deiner Berufswahl behilflich sein können.
  • Fragen ausdenken: Mach dir vor dem Besuch Gedanken darüber, was du genau von den Firmen oder Hochschulen wissen möchtest. Interessiert dich zum Beispiel, was du studieren musst, um bei bestimmten Unternehmen einen Job zu bekommen? Oder willst du wissen, wie der Arbeitsalltag in einzelnen Berufsfeldern aussieht? Oder welchen Abischnitt du dafür mitbringen musst?
  • Bewerbung vorbereiten: Falls eine Ausbildung für dich in Frage kommt, ist es wichtig, dass du einen Lebenslauf mit Foto parat hast. Laufen Gespräche mit Unternehmen auf der Messe gut, kannst du deine Unterlagen direkt abgeben.
  • Klamottenfrage: Du braucht nicht im Businessoutfit auf der Messe auftauchen. Schließlich willst du dich nur informieren und gehst nicht zu einem Bewerbungsgespräch. Jogginghose und Schlabbershirt sind trotzdem unangebracht. 

Auf der Karriere-Messe

Zuerst verschaffst du dir einen Überblick. Die Messen haben einen Übersichtsplan, auf dem du sehen kannst, welche Hochschulen, Firmen und Institutionen wo platziert sind. Merk dir den Platz der Stände, die du auf jeden Fall besuchen möchtest und starte dann mit deinem Rundgang. Wenn es an einem Stand zu voll ist, kommst du einfach später zurück. Vielleicht entdeckst du dabei noch einen interessanten Aussteller, den du bisher nicht auf deiner Liste hattest, der dir bei der Berufswahl aber helfen könnte.

Lass dich nicht davon abschrecken, dass die Messen oft überfüllt sind und die Ansprechpartner eventuell keine Zeit für dich haben. Geh auf die Aussteller zu und trau dich, deine Fragen zu stellen. Aber warte nicht darauf, dass die Vertreter der einzelnen Stände dich ansprechen. Du willst dich über deine beruflichen Möglichkeiten informieren, also musst du auch den ersten Schritt machen und auf die Menschen zugehen. Dadurch knüpfst du direkt Kontakte, die dir auf dem Weg zum Beruf behilflich sein können. Gib dir Mühe, dass du überall einen guten Eindruck hinterlässt. sei immer höflich und interessiert und notier dir die Namen deiner Ansprechpartner, damit du bei möglichen späteren Nachfragen auf sie zurückkommen kannst.

Nach der Messe

Jetzt gilt es, die gesammelten Infos zu sortieren. Welcher Studiengang klang besonders interessant? Welche beruflichen Perspektiven hast du damit? Bist du doch eher der Typ für eine Ausbildung? Oder ist ein duales Studium das Richtige? Schau die ganzen Infomaterialien genau durch und wäg ab, was passt und was nicht. Fallen dir dabei weitere Fragen ein, setzt du dich nochmal mit den Unternehmen, Hochschulen oder Institutionen in Verbindung. Nutze dafür die Kontakte, die du bereits in persönlichen Gesprächen auf der Karrieremesse geknüpft hast.


Verschiedene Karrieremessen

  • Einstieg/Berufe live: Berlin, Dortmund, Frankfurt am Main, Hamburg, Karlsruhe, Köln und München sind Standorte der Studien- und Ausbildungsmesse Einstieg. Berufe live findet in Duisburg und Düsseldorf statt. Zwei Tage lang stellen sich dort jeweils bis zu 350 Aussteller vor. Neben Hochschulen, Firmen und Institutionen präsentieren sich unter anderem auch Ministerien, die Agentur für Arbeit und die Stiftung für Hochschulzulassung. Der Eintritt kostet fünf Euro, nur in Hamburg, Duisburg und Düsseldorf ist der Besuch kostenlos.
  • HORIZON: Die Messe für Studium und Abiturientenausbildung gibt es in Bremen, Freiburg, Mainz, Münster, Stuttgart und jeweils einmal im Ruhrgebiet und in Mitteldeutschland. Auf der Messe kannst du dir bei staatlichen und privaten Hochschulen, Unternehmen und Institutionen informieren und an Workshops, Vorträgen und Talkrunden zum Thema Berufswahl teilnehmen. Der Eintritt ist frei.
  • StudyWorld: Internationale Studienprogramme, Auslandspraktika und akademische Weiterbildungsmöglichkeiten stehen in Berlin auf dem Programm. An zwei Tagen bekommt du bei über 170 Ausstellern aus mehr als 25 Ländern und in ungefähr 50 Vorträgen Infos über weltweite Studien- und Karrierechancen. Schüler und Studenten zahlen drei Euro für ein Tagesticket.
  • Stuzubi: Die Messe findet jährlich in Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Hannover, Hamburg, Köln, München, Stuttgart und an einem wechselnden Standort in Mitteldeutschland statt. Hochschulen, regionale und überregionale Unternehmen und Institutionen stellen dort ihre Angebote vor und geben Tipps zur Berufsorientierung. Außerdem gibt es verschiedene Vorträge. Der Eintritt ist frei.
  • vocatium: Die Fachmesse für Ausbildung und Studium zeichnet sich durch feste und vorbereitete Gespräche mit den Ausstellern aus. Du kannst dich schon im Vorfeld anmelden und deine Wunschgesprächspartner angeben. Dann bekommst du Termine zugeteilt und kannst deine Fragen auf der Messe stellen, ohne lange am Stand zu warten. Die Messe findet an über 50 Standorten statt. Unter anderem in Augsburg, Bonn, Gießen und Schwerin. Der Eintritt ist frei.
     

Aktuelle Messetermine findet du in unserem Terminkalender im UNICUM Karrierezentrum: karriere.unicum.de/events

Artikel-Bewertung:

3.63 von 5 Sternen bei 147 Bewertungen.

Deine Meinung: