Duale Studiengäne in Deutschland
Foto: Thinkstock/Rawpixel Ltd
Autorenbild

18. Mai 2015

Studium

Aussicht auf Erfolg: Außergewöhnliche duale Studiengänge

-ANZEIGE-

Wer etwas Aussichtsreiches studieren will, orientiert sich fernab von BWL, Jura und Medizin. Das von vielen Hochschulen angebotene duale Studium ist eine hervorragende Alternative. Es verbindet Theorie und Praxis zu einer gelungenen Einheit - und zeichnet sich durch viele spannende Fachrichtungen aus. Zwei ungewöhnliche Studiengänge stellen wir euch nun hier vor.

Mit Energie in die Zukunft

Mit dem Studiengang "Management nachhaltiger Energien" bietet das duale Studium der IUBH am Standort Erfurt allen Interessierten eine Ausbildung, die auf eine Karriere in einem internationalen Umfeld ausgerichtet ist. Er vereint betriebswissenschaftliche Grundlagen mit energietechnischem und ingenieurwissenschaftlichem Know-how und bringt Arbeitskräfte hervor, die auf dem mit Klimawandel und schwindenden Ressourcen konfrontierten Markt sehr gefragt sind. Mögliche Einsatzgebiete nach dem Studium sind nicht nur Energiekonzerne, Stadtwerke und Regionalversorger, sondern auch Ingenieur- und Planungsbüros, Unternehmen im Bereich der Forschung und Entwicklung sowie der Anlagen- und Elektrobau.

IUBH

 

 

 

 

 

Studiendauer: 7 Semester
Studienabschluss: Bachelor of Arts
Studienbeginn: jährlich zum 01.10.
Studiengebühren: werden in der Regel vom Praxisunternehmen getragen

Die Bewerbung für den Studiengang "Management nachhaltiger Energien" ist vom 01. Oktober bis zum 31. August eines jeden Jahres möglich. Eine Zusage ist - sofern die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt sind - garantiert. Für die reguläre Aufnahme des Studiums ist der Nachweis über einen Praxispartner erforderlich. Kann dieser nicht erbracht werden, ist das erste Semester zunächst im Fernstudium zu absolvieren.

 

Über den Wolken ...

Der von der Hochschule Worms angebotene duale Studiengang "Aviation Management & Piloting" richtet sich an Menschen, die ihre Liebe zum Fliegen zum Beruf machen wollen. Er kombiniert die klassische Ausbildung zur Pilotin/zum Piloten mit einem Hochschulstudium, das sowohl betriebswirtschaftlich als auch technisch geprägt ist und seinen Schwerpunkt auf den Luftverkehr setzt.

Hochschule Worms

 

 

 

 

 

Studiendauer: 6 Semester
Studienabschluss: Bachelor of Science, Erwerb der Verkehrspilotenlizenz (ATPL)
Studienbeginn: zum Wintersemester
Studiengebühren: keine; die Pilotenausbildung kostet 76.500 EUR
Anzahl Studierender: etwa 30 pro Jahr

Neben den aufgeführten Studiengängen gibt es eine Vielzahl weiterer spannender Alternativen. Sowohl Hochschulen als auch Unternehmen werden zukünftig ihr Angebot verbreitern. Der Trend geht deutlich zu Spezialisierung.

Artikel-Bewertung:

3.27 von 5 Sternen bei 173 Bewertungen.

Deine Meinung: