Abitur 2023 Hessen: Die wichtigsten Abiturtermine im Überblick!

Lina Wiggeshoff - 07.11.2022

Abitur 2022 Hessen Lernen

Damit du beim Lernen den Überblick behältst, haben wir für dich die Termine zum Abitur in Hessen 2023. | Foto: monkeybusinessimages/Getty Images

Abitur 2023 Hessen: die Prüfungen nahen

Auf insgesamt fünf Prüfungen musst du dich beim Abitur in Hessen vorbereiten. Das bedeutet viel Lernstoff. Egal ob du dich für deine Deutschprüfung von der Romantik bis zur Neuen Sachlichkeit kämpfst oder noch die letzten Englischvokabeln paukst: Nach den Abiturprüfungen brauchst du dich nie wieder mit deinen Schulnotizen herumschlagen. Damit dich die Prüfungen nicht auf einmal überraschen, gibt es bei uns einen Überblick über die Termine des Abiturs in Hessen 2023.

Lernen und Feiern

Die Zeit rund um das Abitur gehört zu den aufregendsten, anstrengendsten und zugleich auch schönsten Phasen deiner Schulzeit. Zwar musst du jede Menge lernen und bist vielleicht auch schon Monate vor den Abiprüfungen nervös, gleichzeitgt stehen mit Abipartys, der Vorbereitung auf Abiball und Entlassfeier und natürlich der lang ersehnte letzte Schultag viele unvergessliche Momente an. Und auch wenn du dir über deine Prüfungen im Vorfeld schon einige Gedanken machst: Du hast genügend Zeit, dich vorzubereiten und die Lernerei ganz strukturiert anzugehen. Denn die Abiturtermine sind früh genug bekannt, sodass du dir ganz in Ruhe deinen Lernplan erarbeiten kannst. 

Abitur 2023 Hessen auf einen Blick

Termin  
Montag, 26. April 2023, bis Donnerstag, 11. Mai 2023: Die schriftlichen Prüfungen sind in ganz Hessen zentral geregelt. In diesen beiden Wochen schreibst du deine Leistungskurse und wirst im dritten Abiturfach geprüft. Auch die Reihenfolge der Fächer ist festgelegt. Die genaue Aufteilung der Fächer findest du auf der Webseite des Kultusministerium Hessen.
Dienstag, 23. Mai 2023, bis Mittwoch, 07. Juni 2023: Solltest du an einem der Prüfungstermine nicht anwesend sein können, zum Beispiel weil du krank bist, wird deine schriftliche Prüfung in diesem Zeitraum nachgeholt. Die Reihenfolge der Fächer ist hier ähnlich.

Das vierte, mündliche Abiturfach wird dezentral geprüft. Dafür gibt es also vom Land Hessen keine vorgegebenen Zeiträume, jede Schule entscheidet selbst, wann genau geprüft wird.

Das Gleiche gilt für die fünfte Prüfungsleistung. Auch hier regelt die Schule die Prüfungszeiträume, egal, ob du dich für eine mündliche Prüfung, eine Präsentationsprüfung oder eine besondere Lernleistung entscheidest. Informiere dich deshalb früh genug bei deiner Schule über die möglichen Termine, um dein Lernprogramm besser planen zu können.

Diese Fächer brauchst du für dein Abi in Hessen

Damit du überhaupt zum Abitur zugelassen wirst, gibt es verschiedene Bedingungen, die du erfüllen musst. Dazu gehört auch, dass du bestimmte Fächer und Fächerkombinationen belegen musst. Zu den verbindlichen Fächern der gymnasialen Oberstufe in Hessen gehören:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • eine Fremdsprache oder 
  • eine Naturwissenschaft oder
  • Informatik

Diese Fächer musst du während der gesamten Qualifikations- und Einführungsphase belegen. Es ist dir also nicht möglich, eines dieser Fächer abzuwählen. 

 

Die wichtigsten Abiturfächer

Mathe, Deutsch, Englisch – jedes Fach hat ganz besondere Anforderungen. Welche das sind und wie du dich darauf vorbereiten kannst, haben wir dir für die wichtigsten Abiturfächer zusammengestellt. 

Deutsch im Abitur 2023: So bist du optimal vorbereitet!

Für Deutsch kann man eh nichts lernen? Das stimmt nicht ganz. Zwar gibt es keine festgelegten Formeln wie etwa in Mathe. Doch wenn Deutsch dein Abiturfach ist, gibt es einiges, das du wissen solltest. Wir verraten dir, was das ist.

Jetzt lesen
Englisch im Abitur

Englisch im Abitur 2023: Das musst du können!

Du hast dich für Englisch als Abiturfach entschieden und willst wissen, was auf dich zukommt? Wir verraten dir nicht nur, was du können musst, sondern geben auch praktische Lerntipps.*

Jetzt lesen
Mathematik im Abitur Prüfung

Mathematik im Abitur 2023: So sind die Prüfungen kein Problem!

Die einen lieben es, für die anderen ist es das Hassfach überhaupt. In Sachen Mathematik gehen die Meinungen ziemlich weit auseinander. Doch egal, ob du der Mathe-Profi bist oder einfach nur durchkommen willst: Wir verraten dir, wie du dich bestmöglich auf Mathematik im Abitur vorbereiten kannst.

Jetzt lesen

Dann hast du dein Abi bestanden

Sind die Prüfungen geschrieben, werden die Noten der sogenannten Gesamtqualifikation hinzugefügt. Sie bezeichnet das Gesamtergebnis aller im Grundkurs-, Leistungskurs- und Abiturbereich erreichten Leistungen. Um daraus die Abiturnote zu berechnen, werden die Ergebnisse aus den Kursen der vier Halbjahre der Qualifikationsphase (Block I) und deiner Abiturprüfung (Block II) nach einem bestimmten Modus zur Gesamtqualifikation zusammengefasst. Dazu werden deine Leistungen in zwei Blöcke unterteilt:

  1. Block I: Grundkurs- und Leistungskursbereich
  2. Block II: Abiturbereich

Grund- und Leistungskursbereich

In Block I werden die 24 Grundkurse aus der Qualifikationsphase angerechnet. Dabei musst du mindestens 120 von 360 möglichen Punkten erreichen. Hinzu kommt der Leistungskursbereich, der die acht Leistungskurse aus der Qualifikationsphase umfasst. Hier sind 80 Punkte nötig und maximal 240 Punkten möglich. Für die Gesamtqualifikation werden die 24 Grundkurse einfach, die acht anzurechnenden Leistungskurse zweifach gewertet. Insgesatm bringst du also 32 Kurse mit in die Abinote ein, von denen du keinen mit null Punkten abgeschlossen haben darfst. Höchstens fünf Kurse dürfen unter fünf Punkten liegen, davon maximal zwei Leistungskurse in einfacher Wertung.

Abiturbereich

Der Abiturbereich umfasst deine Abiprüfungen. Sie werden jeweils vierfach gewertet. Wichtig ist, dass du in mindestens drei Prüfungsfächern, davon einem LK, in den Abiprüfungen mindestens fünf Punkte erreichst. Schließt du nur eine Prüfung mit null Punkten ab, hast du dein Abitur nicht bestanden. Um dein Abitur zu bestehen, musst du im Abiturbereich außerdem mindestens 100 Punkte erreichen. Maximal sind 300 Punkte möglich.

Dann musst du in die Nachprüfung

Wenn du die Abiturprüfung nicht bestanden hast, ist das schlimm, aber kein Grund zum Verzweifeln. Denn du kannst sie einmal wiederholen. Allerdings bedeutet das, dass du ein Schuljahr mit sämtlichen Belegverpflichtungen und alle fünf Abiturprüfungen wiederholen musst. Du hast aber auch die Möglichkeit, eine Nachprüfung abzulegen. Bei dieser wiederholst du nicht direkt ein ganzes Schuljahr, sondern kannst eine schlechte Prüfungsleistung ausgleichen.

Abiturtermine Hessen im Überblick

  • Die Abiturprüfungen in Hessen finden 2023 vom 26. April bis zum 11. Mai statt.
  • Die schriftlichen Prüfungen sind in ganz Hessen zentral geregelt.
  • Die Termine für das vierte und fünfte Prüfungsfach werden von jeder Schule individuell festgelegt.

Weitere Themen rund um dein Abitur

Im Abi kommen viele unterschiedliche Themen auf dich zu. Wir haben einige wichtige davon für dich im Überblick.

Gedichtvergleich schreiben Schülerin

So schreibst du einen Gedichtvergleich

Gedichtanalysen sind nicht genug, es gibt ja auch noch den Gedichtvergleich. Wie der funktioniert, welche Methoden es gibt und welche Tipps dir beim Schreiben helfen können, erklären wir dir hier.

Jetzt lesen
Logarithmusfunktionen berechnen im Abi

Logarithmusfunktion Mathe einfach erklärt!

Zum Bereich “Funktionen und Analysis” im Mathe-Abi gehören die lineare Funktion, die Potenzfunktion, die Exponentialfunktion, die trigonometrische Funktion – und die Logarithmusfunktion. Wir geben dir hier einen Überblick, was Logarithmusfunktionen sind und wie du damit rechnest.

Jetzt lesen
Analyse Englisch lernen

Analyse Englisch: So gehst du es an

Als wäre eine Analyse nicht in Deutsch schon anstrengend genug, auch im Englischunterricht kommst du nicht um sie herum. Worauf es bei einer Analyse Englisch wirklich ankommt und welche Tipss dir das Schreiben erleichtern können, haben wir dir hier zusammengestellt.

Jetzt lesen

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 556