Online Nachhilfe am PC
Online-Nachhilfe wird immer beliebter – das liegt nicht zuletzt an großen Lernlücken durch die Corona-Pandemie. I Foto: Julia M Cameron / Pexels
Autor

03. Feb 2022

Hannah Dautzenberg

Lernen

Online-Nachhilfe: Darauf solltest du bei der Anbieter-Auswahl achten!

Online-Nachhilfe: keine Seltenheit

Auch wenn deutsche Schulen in Sachen Digitalisierung oft hinterherhinken, den Nachhilfemarkt hat das digitale Lernen längst erobert: Online-Nachhilfe ist mittlerweile keine Seltenheit mehr und es gibt inzwischen viele Nachhilfelehrer /-innen, die Online-Nachhilfe geben. Digitaler Nachhilfeunterricht bietet eine schnelle, effiziente und vor allem flexible Lösungsmöglichkeit bei Lernproblemen. Allerdings gibt es einige Punkte, die du bei der Anbieter-Auswahl beachten solltest, um mit der Online-Nachhilfe auch den gewünschten Erfolg zu erzielen. In diesem Artikel erfährst du, welche Kriterien du bei der Auswahl deines Online-Nachhilfe-Anbieters beachten solltest.


Inhaltsverzeichnis 

  1. Vorteile
  2. Technische Voraussetzungen
  3. Vermittlungsmöglichkeiten
  4. Auswahlkriterien
  5. Wichtige Fragen
  6. Überblick

Vorteile

Die Online-Nachhilfe im virtuellen Klassenzimmer bietet sowohl den Lehrer /-innen als auch Schüler /-innen einige Vorteile. Verbunden durch den Videochat kann der Nachhilfeunterricht örtlich flexibel stattfinden, gleichzeitig fallen die Zeiten für die An- und Abreise weg. Dazu ermöglicht digitaler Nachhilfeunterricht die Nutzung diverser Online-Lernmethoden, digitaler Medien und anderer Hilfsmittel des digitalen Lernens. Dadurch haben viele Schüler /-innen nicht nur mehr Spaß und Motivation beim Lernen sondern stärken gleichzeitig ihre Medienkompetenz.


Online Nachhilfe Sympathie

Zusätzlich ist ein enormer Vorteil der Online-Nachhilfe die große Auswahl an Nachhilfelehrer /-innen, die einem zur Verfügung stehen. Nachhilfelehrer /in gehört ohnehin zu den beliebtesten Nebenjobs für Studierende, da das Nachhilfe geben als Student /-in eine Möglichkeit ist, vergleichsweise einfach Geld zu verdienen. Doch während du bei der klassischen Nachhilfe in Präsenz auf das Angebot vor Ort angewiesen bist, ist das Online-Angebot nahezu unbegrenzt und bietet eine Vielfalt an Lehrern /-innen, Schulfächern, Vertiefungsschwerpunkten sowie fachlichen und pädagogischen Kompetenzen. Da die Online-Nachhilfe eine individuelle Betreuung der Schüler /-innen ermöglicht, können die Lerninhalte schnell und persönlich angepasst werden, was Präsenz-Nachhilfe in Gruppen beispielsweise nicht zulässt. Zugleich besteht bei dieser Form nicht die Gefahr der Ablenkung, die die Konzentration vieler Nachhilfeschüler /-innen in den Nachhilfestunden gefährdet und den Lernerfolg schmälert. Zusammengefasst bestehen die Vorteile der Online-Nachhilfe also aus folgenden Punkten:

  • örtlich flexibel
  • geringerer Zeitaufwand
  • Nutzung digitaler Lernmethoden
  • größere Auswahl an Nachhilfelehrer /-innen
  • Schulung der Medienkompetenz
  • Spaß und Motivation
  • individuell angepasste Lerninhalte
  • keine Ablenkung

Technische Voraussetzungen

Um Online-Nachhilfe in Anspruch nehmen zu können, sind einige technische Voraussetzungen notwendig, die jedoch die Grundausstattung nicht übersteigen. Neben einer stabilen Internetverbindung benötigst du ein digitales Endgerät, im Idealfall Laptop, Computer oder Tablet. Je nachdem wo du die Nachhilfe abhalten möchtest, kann ein Headset sinnvoll sein, um die Geräusche deiner Umgebung zu unterdrücken.

Vermittlungsmöglichkeiten

Um den /die richtige Nachhilfelehrer /-in zu finden, gibt es mehrere Wege, die in der Regel aber alle über eine Online-Recherche verlaufen. Dort gelangst du entweder auf direkte Vermittlungsseiten, Online-Nachhilfe-Portale oder private Nachhilfe-Angebote.

Vermittlungsseiten

Bei den Vermittlungsseiten handelt es sich um Websiten, die eine direkte Verbindung zwischen den Nachhilfe-Suchenden und den Nachhilfe-Gebenden herstellen. Hier werden Nachhilfelehrer /-innen inklusive der Fächerauswahl und verschiedener anderer Merkmale aufgelistet sowie Möglichkeiten zum Kontakt gegeben. Auf einigen der Seiten werden Vermittlungsgebühren verlangt, weitere Kosten werden aber mit dem /-r Nachhilfelehrer /-in individuell abgesprochen.

Portale

Bei Nachhilfe-Portalen handelt es sich um die professionellste Form der Online-Nachhilfe. Hier sind Nachhilfelehrer /-innen angestellt, teilweise sogar pädagogisch ausgebildet. Die Plattformen bieten individuellen Nachhilfeunterricht an, vernetzen Lehrer /-innen und Schüler /-innen in virtuellen Räumen und stellen eigene Lernsoftware zur Verfügung. Die Portale verfügen über ein breit gefächertes Angebot der Nachhilfefächer und stellen häufig weiterführende Lernmaterialien, den Zugang zu Online-Arbeitsbereichen oder ähnlichem zur Verfügung. In der Regel verläuft die Bezahlung über einheitliche Tarife, die vertraglich festgelegt werden.

Private Nachhilfe

Ähnlich wie bei der herkömmlichen Art der Nachhilfe in Präsenz werden auch online private Nachhilfe-Angebote eingestellt. Über Online-Anzeigen, Aufrufe in sozialen Netzwerken oder andere Wege bieten Lehrer /-innen ihre Nachhilfe-Leistungen an. Seltener stellen Schüler /-innen ihre Gesuche ins Netz.


Online-Nachhilfe Suche und Recherche


Auswahlkriterien

Bevor du dich für ein Online-Nachhilfe-Angebot entscheidest, solltest du mehrere Auswahlkriterien berücksichtigen, damit du mit deiner Nachhilfe wirklich Erfolg erzielen kannst. Außerdem legst du so bereits im Vorfeld ein paar Standards für dich fest, die gegeben sein sollten. Das verringert die Chance, an schlechte oder unseriöse Anbiter und Lehrer /-innen zu gelangen und erspart jede Menge Frust.

Lernangebot

Einer der bedeutendsten Unterschiede zwischen den Anbietern sind die variierenden Lernangebote. Darunter fallen Aspekte wie die Unterrichtsform (Gruppen- oder Einzelunterricht), das zur Verfügung stellen von Lernvideos oder Übungsaufgaben und vieles weitere. Informiere dich hier auf den einzelnen Seiten genau, was die Anbieter in ihr Nachhilfeangebot inkludieren und ob dieses Angebot für dich ausreichend ist.


Literaturverzeichnis HinweisAchtung: Einige wenige Portale bieten keine Live-Nachhilfe an, sondern vermitteln die Nachhilfe lediglich über Lernvideos. Sollte dir das ausreichen, kannst du diese Form natürlich wählen, sofern du aber Wert auf individuelle Live-Nachhilfe legst, bist du dort an der falschen Adresse. 


Damit du möglichst viel aus deiner Online-Nachhilfe herausholen kannst, solltest du auf folgende Lernangebote achten:

  • Lernvideos zur Vertiefung
  • Lernspiele zum Wiederholen
  • regelmäßige Tests zur Überprüfung des Fortschritts
  • Übungsaufgaben zur selbstständigen Erarbeitung
  • Hilfe bei den Hausaufgaben
  • Anzahl der Nachhilfelehrer /-innen für einen möglichen Wechsel
  • Ansprechpartner /-innen vor Ort, bei Problemen, die sich auf Distanz nicht lösen lassen

Kosten

Bei den Kosten lassen sich je nach Anbieter mehr oder weniger große Unterschiede feststellen, die natürlich auch immer in enger Verbindung mit dem restlichen Angebot stehen. Häufig sind Nachhilfestunden mit ausgebildeten Lehrer /-innen teurer, dafür aber auch professioneller als jene mit Aushilfslehrer /-innen. Hier musst du also genau recherchieren, woraus sich der Preis zusammensetzt und ob dir ein höherer Preis zugunsten einer höheren Qualität wert ist. Die Spannen für eine Unterrichtsstunde Online-Nachhilfe liegen zwischen acht und 17 Euro pro Stunde.

Vertragsmodell

Einige Nachhilfe-Portale bieten langfristige Verträge an, während andere die Lernhilfe auf Honorarbasis und ohne Vertragsbindung anbieten. Häufig sind die vertraglich gebundenen Angebote günstiger, dafür bist du aber auch länger zu den Zahlungen verpflichtet. Viele Portale bieten verschiedene Pakete zu Wochen-, Monats- oder Jahresverträgen an. Hier kannst du die für dich passende Variante heraussuchen und dadurch sowohl durch das Abo sparen und gleichzeitig keine zu langfristige Bindung eingehen.

Testmöglichkeit

Viele Anbieter geben ihren potentiellen Nutzern /-innen die Möglichkeit, eine Probe-Nachhilfestunde zu nehmen. Dieser Testlauf kann dir ein Gefühl dafür geben, ob du mit der Form der Nachhilfe zurecht kommst und weitere Stunden buchen willst, oder deine Recherche lieber weiterführst. Wenn dir ein solcher Testlauf wichtig ist, lohnt es sich daher, bei der Auswahl auf diese Möglichkeit zu achten. Bedenke auch, dass du dadurch einen ersten Eindruck von deinem Nachhilfelehrer oder deiner Nachhilfelehrerin bekommst. Zwar lernt ihr euch erst im Laufe der Zeit richtig gut kennen, aber schon in einer Teststunde merkst du meist, ob die Chemie stimmt. Und die ist für die künftige Zusammenarbeit sehr wichtig.

Unterrichtsdauer

Die Dauer einer Nachhilfestunde kann von den Anbietern individuell festgelegt werden und ist nicht wie eine Schulstunde vorgeschrieben. Einige Portale überlassen die Auswahl ihren Nutzern /-innen und bieten sowohl 45-, 60- als auch 90-minütige Lerneinheiten an. Andere geben die Zeit klar vor. Wenn dir hier eine individuelle Auswahl wichtig ist, solltest du einen Anbieter wählen, der die Möglichkeit verschiedener Zeiten bietet.

Arbeitsbereiche

Neben den Live-Nachhilfestunden gibt es häufig die Möglichkeit, das Gelernte in anderen Online-Arbeitsbereichen unabhängig von der jeweiligen Nachhilfestunde zu trainieren. In diesen Bereichen stehen dir je nach Anbieter Übungsaufgaben, Tests und weitere Hilfsmittel zur Verfügung. Dieses Angebot ermöglicht dir ein noch flexibleres Lernen. Wenn du auf diese Zusatzoption wert legst, solltest du in deiner Anbieter-Recherche explizit darauf achten, da nicht jedes Portal diese Leistung anbietet oder zusätzliche Kosten dafür verlangt.

Support

Ein weitere Punkt, auf den du bei der Auswahl ein Augenmerk legen kannst, ist der Support des jeweiligen Anbieters. Bei einigen ist ein Lehrer /-innen- sowie Fächerwechsel beispielsweise problemlos möglich, während es bei anderen schon dort zu Schwierigkeiten kommen kann. Um einen reibungslosen Ablauf bei allen Anfragen, Problemen und Schwierigkeiten zu garantieren, solltest du bei deiner Recherche diesen Punkt nicht unterschätzen. Informiere dich dafür auch bei Erfahrungsberichten anderer User /-innen oder versuche in der Leistungsübersicht detaillierte Hinweise auf das Support-Angebot zu finden.

Fächer-Angebot

Eines der wichtigsten Auswahlkriterien sind die angebotenen Fächer des jeweiligen Nachhilfeinstituts. Hier musst du individuell überprüfen, ob die von dir benötigten Fächer angeboten werden und in welchem Umfang deine Lerndefizite dadurch nachgeholt werden können. Und auch wenn beispielsweise Deutsch Nachhilfe angeboten wird, vergewissere dich, dass auch deine Jahrgangsstufe abgedeckt ist, manchmal werden gewisse Fächer beispielsweise nur bis Klasse 10 angeboten.

Schularten

Einige Anbieter spezialisieren sich bei dem Nachhilfeangebot auf gewisse Schularten, die sie mit ihrem Portfolio abdecken. So bieten einige lediglich Nachhilfe für Grundschulen an, während andere sich auf weiterführende Schularten wie Mittel-, Real-, Gesamtschule und Gymnasium spezialisieren. Auch sonderpädagogische Einrichtungen werden bei den Nachhilfe-Angeboten berücksichtigt. Informiere dich daher im Vorfeld bei den jeweiligen Anbietern, ob deine Schulform dort vertreten ist.

Wichtige Fragen rund um Online-Nachhilfe

Gibt es Online-Nachhilfe auf für Studenten /-innen?

Viele Online-Anbieter geben Nachhilfeunterricht sowohl im schulischen als auch universitären Kontext. Das Portfolio der Nachhilfelehrer /-innen ist dort an Studenten /-innen angepasst und bietet neben einer breiten Fächerauswahl oft die individuelle Anpassung an den jeweiligen Lehrplan der Universität.

Was kostet eine Online-Nachhilfestunde?

Die Preise schwanken je nach Anbieter und Inklusivleistungen der Nachhilfeangebote. Die Preise für eine Online-Nachhilfestunde bewegen sich in der Regel in einer Spanne von acht  bis 17 Euro.

Wie funktioniert Online-Nachhilfe?

Grundsätzlich funktioniert Online-Nachhilfe wie die zuvor übliche Präsenz-Nachhilfe. Der entscheidende Unterschied besteht darin, dass Lehrer /-in und Schüler /-in über einen Videochat miteinander verbunden sind und daher leicht auf Online-Lernmittel zurückgreifen können, örtlich flexibel und zeitlich auf Grund der wegfallenden An- und Abreise weniger eingeschränkt sind.

Überblick

  • Online-Nachhilfe bietet eine Reihe von Vorteilen, die von der zeitlichen und örtlichen Flexibilität bis hin zur Schulung der Nutzung digitaler Medien reichen.
  • Um an ein geeignetes Angebot zur Online-Nachhilfe zu gelangen, kannst du Vermittlungsseiten, Nachhilfe-Portale sowie private Anbieter nutzen.
  • Bei der Suche nach der geeigneten Online-Nachhilfe gilt es, eine Reihe von Auswahlkriterien zu berücksichtigen. Diese beziehen sich sowohl auf den Preis, die Lehrangebote, den Support als auch die Fächerangebote, abgedeckte Schulformen, Vertragslaufzeiten und weitere Details.

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 241.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial