Halloween Filme Gewinnspiel
Wir versorgen dich mit einem Rundum-Sorglos-Paket für Halloween! | Foto: Universal
Autorenbild

23. Okt 2017

UNICUM Onlineredaktion

Zum Kinostart von HAPPY DEATHDAY: Gewinne die ultimative Horror-Watchlist für Halloween

Kein Bock, an Halloween rauszugehen? Da haben wir etwas für dich!

Eine unheimliche Nacht, gruselige Kostüme und der erbitterte Klingelkampf kleiner Kinder, um schmackthafte Süßigkeiten zu ergattern. Alle Jahre wieder. Doch seien wir ehrlich: Irgendwann verliert man die Lust, jedes Jahr auf Kostümsuche zu gehen und eine passende Halloweenparty unsicher zu machen. Und dagegen ist tatsächlich auch nichts einzuwenden. Immerhin gibt es mittlerweile ausreichend Horrorfilme, mit denen man die düstere Atmosphäre des besonderen Gruselabends auch daheim erleben kann. Und um dir die Planung für den bequemen Horrorabend auf dem Sofa zu erleichtern, präsentieren wir dir die ultimative Halloween-Horror-Watchlist, damit du frühzeitig dein Filmfutter für den 31. Oktober besorgen und dich seelisch bereits auf die verschiedenen Horrorszenarien vorbereiten kannst.

THE PURGE, THE PURGE: ANARCHY & THE PURGE ELECTION YEAR

Wie man die Verbrechensrate sinkt? Indem man Verbrechen kurzzeitig vollkommen legal macht! Ein erschreckender Gesetzesentwurf, der in der THE PURGE-Reihe zur grauenhaften Realität wird.

Ein Mal im Jahr ruft die US-Regierung für 12 Stunden die Säuberung aus, während der Mord, Vergewaltigung und andere Verbrechen legal sind und nicht geahndet werden. Selbst Unschuldige, die sich gar nicht an dem Treiben beteiligen möchten, geraten ins Visier verrückter Mörder. Immerhin entfällt der Schutz seitens der Polizei völlig.

Wie überlebt man eine Horrornacht, in der selbst der freundliche Nachbar plötzlich zum gnadenlosen Killer werden kann? Eine Frage, die die drei THE PURGE-Teile ausführlich behandeln. Und dabei immer wieder einen Schauer über den Rücken jagen.

Warum dieser Film am Halloween-Abend rockt

Die Rahmenhandlung klingt fiktional, wird gerade in politisch turbulenten Zeiten erschreckend glaubwürdig. Dadurch gruselt uns THE PURGE gleich an zwei Fronten. Einerseits mit der düsteren Atmosphäre, andererseits mit einem erschreckend realistischen Blick in eine denkbare Zukunft der Menschheit.

GET OUT

Der erste Besuch bei den Schwiegereltern in spe. Da kann man schon aufgeregt sein. Ähnlich ergeht es Chris Washington, der endlich die Eltern seiner Freundin Rose Armitage kennenlernt. Immerhin weiß er nicht, wie die traditionelle Familie auf den schwarzen Freund ihrer Tochter reagieren werden.

Das erste Zusammentreffen beginnt harmonisch, gerät allerdings recht schnell aus den Fugen. Was mit einem merkwürdigen Verhalten der Eltern sowie ihrer schwarzen Bediensteten beginnt, mündet in eine Reihe unheimlicher Ereignisse, die Chris' gesamtes Leben auf den Kopf stellen.

Und die grausame Wahrheit hinter der Familie Armitage enthüllt...

Warum dieser Film am Halloween-Abend rockt

GET OUT wird von Kritikern gefeiert. Kein Wunder: Immerhin entsteht durch eine psychologisch tiefgehende Handlung sowie gezielt eingestreuter Humor-Momente eine skurrile, aber dennoch überzeugende Mischung, die bis zum Abspann fesselt. Und anschließend auch zum Nachdenken und Diskussionen mit den Filmpartnern anregt.

THE VISIT

Viele Jahre mussten sie warten, nun ist es endlich soweit: Die Geschwister Becca und Tyler stehen vor dem ersten Zusammentreffen mit ihren Großeltern, die sich zuvor mit ihrer Mutter zerstritten hatten und auf Distanz gehalten wurden.

Was mit warmem Kakao, leckeren Keksen und viel Liebe beginnt, wandelt sich schnell in eine Aneinanderreihung höchst merkwürdiger Ereignisse, die anfangs noch auf das hohe Alter der Großeltern geschoben wird. Schnell erkennen Becca und Tyler allerdings, dass sie in einem Albtraum gefangen sind, aus dem es scheinbar kein Entkommen gibt.

Immerhin lieben Oma und Opa sie über alles. Und tun wirklich alles, um ihre geliebten Enkel bei sich zu behalten.

Warum dieser Film am Halloween-Abend rockt

Wir alle lieben unsere Großeltern. Und genau dieses Gefühl greift THE VISIT gezielt und verpasst ihm einen düsteren Anstrich, der stetes Unwohlsein auslöst. Was passiert hier? Was ist mit Oma und Opa los? Wie wird das Ganze aufgelöst? All diese Fragen garantierten feinste Unterhaltung und bieten anschließend DEN perfekten Grund, kurz die eigenen Großeltern anzurufen.

SPLIT

Die multiple Persönlichkeitsstörung bestimmt sein Leben. Im Körper von Kevin leben 23 Personen, zwischen denen er unkontrolliert wechselt. In einem Moment ist er eine adrette Dame, dann wieder ein übereifriges Kind, dann ein schweigsamer Ordentlichkeitsfanatiker.

Wirklich gefährlich wird sein Zustand allerdings erst, als sich das Erwachen der 24. Persönlichkeit, der Bestie, anbahnt. Um die Ankunft zu feiern, entführt Kevin nämlich drei unschuldige Teenager und sperrt sie in düstere Kellerräume. Was genau er mit ihnen plant, das bleibt zunächst ein Geheimnis.

Es beginnt ein erbitterter Überlebenskampf, der durch eine besondere Komponente um ein Vielfaches erschwert wird. Immerhin besitzt jede Persönlichkeit eigene Stärken und verfolgt die eigenen Pläne. Und man weiß nie, mit wem man es gerade zu tun hat.

Warum dieser Film am Halloween-Abend rockt

James McAvoy legt mit der Rolle des Kevin DIE Schauspielleistung seiner Karriere hin und wechselt binnen Sekunden zwischen verschiedenen Rollen, die allein schon durch seine Mimik an Charakter und Leben gewinnen. Eine ebenso unheimliche wie auch emotionale Achterbahnfahrt, die – vor allem für große M. Night Shyamalan-Fans – mit einem heftigen Knall endet.

OUIJA: URSPRUNG DES BÖSEN

Mit einem Hexenbrett Kontakt zu den Toten aufnehmen. Ein Vorhaben, das für das spirituelle Medium Alice und ihre zwei Kinder von Erfolg gekrönt ist. Immerhin nehmen sie Kontakt mit dem verstorbenen Familienvater auf und finden dadurch einen wenig aus dem drohenden, finanziellen Ruin.

Allerdings muss die Familie anschließend mit gravierenden Konsequenzen leben. Denn durch das Rumhantieren mit dem Ouija-Brett scheinen sie einem finsteren Geist die Pforte in die Welt der Sterblichen geöffnet zu haben. Und dieser kennt bei seinem unheimlichen Treiben keinerlei Grenzen und tut alles, um seine Macht in unserer Welt zu festigen.

Und damit sieht sich Alice mit der größten Herausforderung ihrer Karriere konfrontiert. Denn wie man einen Geist kontaktiert, das weiß sie. Wie man einen Geist wieder los wird, das muss sie jetzt lernen.

Warum dieser Film am Halloween-Abend rockt

Die Rahmenhandlung von OUIJA: URSPRUNG DES BÖSEN mag auf dem Papier recht simpel klingen, wird durch ein anschaulich inszeniertes 60er-Jahre-Setting allerdings zu einem packenden Erlebnis, das einem regelmäßig einen Schauer über den Rücken jagt. Immerhin ist es ein simples Holzbrett, dass den Dämonen einen Weg in unsere Welt eröffnet. Und das ist schon unheimlich.

HAPPY DEATHDAY

Geburtstag. Eigentlich der schönste Tag des Jahres. Für die junge Studentin Tree allerdings nicht. Nicht nur, dass sie mit einem fetten Kater aufwacht und sich mit allerlei Campus-Problemen herumschlagen muss. Zu allem Überfluss endet der Tag dann auch noch damit, dass ein maskierter Killer sie um die Ecke bringt. So ein Mist!

Allerdings passiert das Unerwartete: Tree erwacht am gleichen Morgen, lebendig und im vollen Besitz der Erinnerung an den Mordanschlag. Ihre Umwelt ist allerdings auf 0 zurückgesetzt, der Tag spielt sich identisch vor ihren Augen ab. Was ist hier los?

Als sich die Morde jeden Abend wiederholen und Tree an den Morgen ihres Geburtstags zurücksetzen, sagt sie ihrem Mörder den Kampf an. Und muss dabei lernen, dass man ziemlich oft sterben muss, um seinen eigenen Tod zu verhindern.

Warum man sich auf diesen Film freuen darf

"Und täglich grüßt das Murmeltier" trifft auf "Scream". Eine merkwürdig klingende Kombination, die in HAPPY DEATHDAY voll abliefert. Obwohl hier nicht schreckliche Blutfontänen im Vordergrund stehen, geht einem der neuste Film der Blumhouse Productions mit messerscharfer Spannung an die Nerven. Und sorgt mit gelegentlichen Lacher für beruhigende Momente, um dann wieder gezielt zuzustechen.

Und wer nach Halloween noch nicht genug Grusel hatte und sich nun auch im großen Kino in eine düstere Atmosphäre begeben möchte, der darf sich gleich noch den 16. November blutrot im Kalender markieren. An diesem Tag erscheint HAPPY DEATHDAY nämlich auch in unseren Kinos.

  • Ab dem 16. November im Kino

Das kannst du gewinnen:

  • UNICUM Abi verlost zum Kinostart von Happy Deathday 1x1 fettes Halloween-Blu-ray-Paket mit neun ausgewählten Filmen von Blumhouse Productions, den verantwortlichen Produzenten hinter HAPPY DEATHDAY! Im Paket enthalten sind: Ouija und Ouija: Ursprung des Bösen, The Purge, The Purge: Anarchy und The Purge: Election Year, Unknown User, Get Out, The Visit und Split.

Halloween Filme Gewinnspiel

Teilnahmeschluss ist der 19.11.2017

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptiere ich die Teilnahmebedingungen. Die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen werden eingehalten.
Sicherheitsabfrage

Bitte beantworte die folgende kleine Frage:

1 + 10 =

Artikel-Bewertung:

3.09 von 5 Sternen bei 11 Bewertungen.

Deine Meinung: