Welches Haustier passt zu mir
Süße Vierbeiner: Hunde gehören zu den beliebtesten Haustieren | Foto: Thinkstock/brickrena
Autorenbild

08. Jun 2016

Sandra Ruppel

Freizeittipps

Welches Haustier passt zu dir?

Mach mit bei unserem tierischen Quiz!

Hund, Katze, Maus – oder doch lieber Goldfisch?

In etwa 43 Prozent aller Haushalte in Deutschland werden Haustiere gehalten, wobei Katzen mit Abstand die beliebtesten Tiere für Zuhause sind.

Katzen

Die kleinen Samtpfoten können sich prima selbst beschäftigen und sind manchmal ein bisschen eigen. Zwar können sie verschmust sein, aber wann das ist, bestimmen sie gerne selbst. Katzen brauchen Freiräume, sie sind neugierig und gehen gerne auf Entdeckungstour. Am liebsten draußen! Sollte das nicht möglich sein, weil du etwa in der Stadt wohnst, kannst du Katzen zur Not auch in der Wohnung halten. Dann solltest du jedoch dafür sorgen, dass der Stubentiger ausreichend Abwechslung hat.

Hunde

Waldi & Co. belegen hinter Katzen den zweiten Platz der beliebtesten Haustiere. Ob du dir einen Hund anschaffst, solltest du dir aber gut überlegen, denn die treuen Vierbeiner brauchen viel Zuwendung! Sie müssen nicht nur gefüttert und erzogen werden, sondern benötigen vor allem auch viel Auslauf und Bewegung, damit sie sich wohl fühlen. Auch ihre Haltung ist nicht ganz günstig, denn abgesehen von anfallenden Kosten für Futter, Leine, Spielzeug und den Tierarzt, muss jährlich auch eine Hundesteuer entrichtet werden.

Kleintiere

Platz drei der beliebtesten Haustiere belegen Kleintiere wie Kaninchen, Hamster oder Meerschweinchen – und das, obwohl gerade diese fluffigen Nager gar nicht geeignet sind, um im Haus oder der Wohnung gehalten zu werden!

Eine artgerechte Haltung von Hamstern etwa ist Zuhause im Grunde gar nicht möglich. Sie haben einen unbändigen Bewegungsdrang, in freier Wildbahn bauen sie sich unterirdische Röhrensysteme und legen große Strecken zurück – ein Laufrad im Käfig kann dieses Bedürfnis nach Action kaum stillen. Hamster frei in der Wohnung umher laufen zu lassen bietet ebenfalls keine Alternative, zu leicht können sie sich hinter Schränken oder in engen Nischen verstecken und sich dort möglicherweise aus Versehen einklemmen. Sie knabbern außerdem alles an, was nicht niet- und nagelfest ist. Auch haben Hamster mit 2-3 Jahren eine eher kurze Lebenserwartung. Das heißt, sobald du dich an den kleinen Fellball gewöhnt hast, wirst du auch schon wieder Abschied nehmen müssen, weil er das Zeitliche segnet.

Auch Meerschweinchen oder Zwergkaninchen sind keine wirklichen Haustiere. Sie sollten lieber draußen gehalten werden – und so knautschig sie auch aussehen mögen, kuscheln ist ebenfalls nicht ihr Ding. Die richtigen Tiere sind die wuscheligen Nager nur für dich, wenn du einfach Freude daran hast, sie anzuschauen und ihnen gelegentlich eine Möhre zum Knabbern hinzuhalten.

Finde dein perfektes Haustier!

Du möchtest gerne ein Haustier haben, weißt aber nicht so richtig, welches wohl am besten zu dir passen könnte? Dann mach mit bei unserem tierischen Quiz und finde es heraus!

 

Artikel-Bewertung:

3.25 von 5 Sternen bei 223 Bewertungen.

Deine Meinung: