Hipster Limonade
Hipster Drinks sind oft schnell selber gemacht! | Foto: Lena Niewald
Autorenbild

13. Jun 2016

Lena Vanessa Niewald

Freizeittipps

Hipster Drinks: Fünf Szene-Getränke im Check

So stylisch können Drinks sein

Weckgläser an die Macht: Selbstgemachte Limonaden

Die meisten kennen sie noch von der Oma, die darin immer Marmelade eingekocht hat: die guten alten Weckgläser. Doch erst jetzt fahren sie zur Höchstform auf, denn sie eignen sich prima als Trinkgläser. Egal, ob mit Henkel oder bauchig: sie sehen einfach stylisch aus. Vor allem für selbstgemachte Limonaden sind Weckgläser ein prima Alternative zum herkömmlichen Glas.

Limonaden sind super schnell gemacht und schmecken vor allem im Sommer besonders gut. Wie wär's zum Beispiel mit einer Zitronen-Limetten-Limo? Einfach je eine halbe Zitrone und Limette auspressen und den Fruchtsaft mit je einem halben Becher Mineralwasser und Sprite aufgießen. Frische Früchte eignen sich nicht nur als Deko, sondern geben der Limo noch das gewisse Etwas.

Tipp:

Mit Blüten-Eiswürfeln werden selbstgemachte Limonaden oder Getränke zu einem echten Hingucker. Vor allem klare Getränke eigenen sich gut, weil die kleinen Eiswürfel so besonders zur Geltung kommen. Dafür einige Blüten (z.B. Hornveilchen oder Gänseblümchen) in eine Eiswürfelform legen und mit aufgekochtem, aber abgekühltem Wasser übergießen. Damit die Blüten schön mittig einfrieren, gießt man das Wasser am besten erst nur bis zur Hälfte der Form über die Blüten und lässt alles schon mal 1-2 Stunden gefrieren. Anschließend füllt man das restliche Wasser auf und stellt alles nochmal in die Kühltruhe.

Blumen-Eiswürfel selber machen


Game, Set, Matcha: Matcha-Tee

Der Matcha-Tee gilt als einer der gesündesten Tees in Japan. Er wird aus gemahlenen Grünteeblättern hergestellt und erhält so seine leuchtend grüne Farbe und den typischen Geschmack und Konsistenz: nussig, herb und vor allem cremig. Traditionell wird er als normaler Tee getrunken, aber unter Hipstern haben sich in der Trendgetränke-Szene mittlerweile auch andere Kreationen durchgesetzt. Viele Coffe-Stores verarbeiten Matcha-Tee zum Beispiel in Shakes oder angefrorenen Latte Macchiatos.

Kultig erfrischend: Arizona Eistee, Mate und Fritz Kola

Fanta, Cola und Sprite – die Zeiten, in denen die drei Standard-Softdrinks die Supermarktregale alleine füllten sind lange vorbei. Heute findet man immer mehr hippe Getränke in auffällig gestalteten Flaschen in den Läden.

  • Der Arizona Eistee fällt durch super coole Designs in stylischen Flaschen oder Dosen direkt ins Auge. Am bekanntesten sind bei uns die Sorten Grüntee, Schwarztee und Weißer Tee in Kombination mit verschiedenen Fruchtsorten wie beispielsweise Blaubeere. Besonders eisgekühlt schmeckt Arizona Eistee erfrischend und ist zu dem ein echter Hingucker.
     
  • Auch Fritz Kola hat den Sprung in die hippe Szene geschafft. Zwei Studenten aus Hamburg haben das koffeinhaltige Kolagetränk erfunden und sich mittlerweile neben den großen Konkurrenten gut etabliert. Neben einer zuckerfreien Kola gibt es nun auch Limonaden in den kultigen Flaschen, die die beiden Gründer im Logo zeigt.
     
  • Sie ist momentan beliebter denn je: die Mate. Ob Club-Mate oder Mio-Mate: das Erfrischungsgetränk, das aus der Mate-Pflanze gewonnen wird, ist mit seinem herben Geschmack unverwechselbar. Vor allem die Kohlensäure gibt dem Eistee den gewissen Kick. Hipster und Mate gehören mittlerweile einfach zusammen.

Tipp:

Die Flaschen dieser Hipstergetränke sind viel zu schade zum Wegwerfen: man kann sie super als Deko verwenden. Einfach ausspülen und beispielsweise frische Blumen rein stellen – schon hat man eine kultige Vase. Die großen Arizona-Flaschen eignen sich zudem auch als cooler Lampenfuß und pimpen so das eigene Wohnzimmer auf.

Hipster Drinks Mate Cola Eistee


Mehr Trend geht nicht: Chai-Latte

Chai bedeutet in der Hindi-Sprache "Tee", hinter dem berühmten Chai-Latte steckt also ein aromatischer Schwarztee mit Milch. Vor allem die orientalischen Gewürze wie Kardamom, Nelken, Zimt, Ingwer und Sternanis lassen den Chia-Latte so einzigartig schmecken. Viele Cafés wagen sich mittlerweile aber auch an neue Zusammenstellungen des Chia Tees. Häufig findet man Kombinationen mit verschieden Sirup-Sorten, wie White Choclate oder Mocca.

Think Green: Smoothies

Bei diesem Trendgetränk ist Kreativität gefragt, denn erlaubt ist alles, was schmeckt. Smoothies sind einfach püriertes Obst und Gemüse, das je nach Lust und Laune noch mit Joghurt, Milch oder Säften vermischt werden kann. Am besten funktionieren Smoothies mit einem richtigen Mixer – ein herkömmlicher Pürierstab geht bei vielen Früchten aber auch. Allerdings wird der Smoothie dann etwas stückiger. Alle Zutaten zusammen in einen Behälter geben und los geht’s. Hipster schwören mittlerweile vor allem auf grüne Smoothies, bei denen insbesondere Spinat, Mangold, Avokado oder Gurke gemixt wird. Die Powerdrinks sollen dabei helfen, den eigenen Körper zu entgiften und ihn fit zu halten.

Wer keine Lust hat, die bunten Mixgetränke selber zu machen, findet auch im Supermarkt Alternativen. Besonders die Marke True Fruits hat die Herzen von Hipstern und Smoothie-Liebhabern im Sturm erobert. Sie stellt verschiedene Marken in cool bedruckten Glasflaschen her. Zu jedem Smoothie gibt es da einen passenden Spruch mit dazu.

Tipp:

Die True Fruits Flaschen eignet sich auch später noch als coole Trinkflasche zum Mitnehmen. Frische Früchte wie Zitronen oder Limetten im Wasser geben dem ganzen einen erfrischenden Geschmack und sehen in der Glasflasche stylisch aus.

Hispter Smoothie

Artikel-Bewertung:

3.44 von 5 Sternen bei 355 Bewertungen.

Deine Meinung: