Oliver Pum
Foto: Mit "Your Time" und "Can't Fall in Love" veröffentlichte der DJ eigene Songs | Foto: PR
Autorenbild

01. Apr 2015

Ann-Christin Kieter

Musik

DJ Oliver Pum:

"The One" hinter dem DSDS-Siegersong 2014

Von der Metal-Band zur elektronischen Musik

UNICUM: Was genau an Aneta Sabliks "The One" ist von dir?
Oliver Pum: Wenn man die Instrumentalversion auf der Single-CD anmacht, hört man meine Arbeit. Die Radioversion beinhaltet zusätzlich Anetas Stimme. Text und Gesangsmelodie stammen von meinen Kollegen Djorkae, Beatzarr und B-Case. Angedacht war der Song für das Rapperduo Seaside Clubbers ("Zeig Mir 10", Anm. d. Red.). Über Umwege und mit sehr viel Fleiß habe ich ihn dann bei DSDS eingereicht.

Du warst früher mal Scream Shouter in einer Metal-Band. Musstest du dir von deinen Kumpels schon mal blöde Sprüche anhören, dass du jetzt auf die Casting-Schiene gehst?
Ich dachte zuerst auch: Boah, wie erklärst du das jetzt allen? Aber plötzlich war DSDS cool. Vermutlich einfach, weil sich alle mit mir gefreut haben. Während meiner Ausbildung an der Akademie Deutsche POP brachte man mir bei, elektronische Sounds zu programmieren und ließ mich verstehen, wie Klangsynthese funktioniert. Das, zusammen mit meiner Banderfahrung, konnte ich so verbinden, dass ich meinen eigenen Style im EDM (Electronic Dance Music, Anm. d. Red.) finden konnte.

Im Mai steht mit dem Eurovision Song Contest das nächste Highlight für dich an.
Ja, bei der Show kommt direkt nach dem ESC-Jingle immer eine Eröffnungshymne. Den zwölf-minütigen Opening Song produziere ich zusammen mit Dorothee Freiberger und David Bronner, dem Produzenten von "Rise Like a Phoenix" von Conchita Wurst.

Mit wem würdest du gerne mal zusammenarbeiten?
Definitiv mit Avicii. Das ist neben Skrillex mein großes Vorbild. Aber gerne auch mit Sängern. Nicki Minaj z.B. finde ich überkrass. Oder mit einem Sänger aus einer Metalband, wie z.B. M. Shadows von Avange Sevenfold. Auf jeden Fall darf ich mich jetzt nicht ausruhen, sondern muss die ganze Zeit weiterarbeiten. Mein Traum ist es, einer der größten DJs zu werden.


DJ Oliver Pum kurz & kompakt

  • Der Salzburger, Jahrgang 1993, macht seinen Bachelor in "Projekt Music Technology" als Fernstudium an der University of West London.
  • Seine erste eigene Single heißt "Your Time". In Österreich ist sie direkt von der Null auf die 18 gechartet und kurzfristig auf Platz 1 in den iTunes-Charts gewesen.
  • Im April 2015 erscheint die zweite Single "Can't Fall In Love", sein persönlicher Song über das Problem, dass sich eine Beziehung momentan nicht mit seiner Arbeit vereinbaren lässt.
     

Artikel-Bewertung:

3 von 5 Sternen bei 206 Bewertungen.

Deine Meinung: