Heilstätten Horrorfilm
Drehort ist das 340.000 Quadratkilometer große Areal der Heilstätte Grabowsee | Fotos: David Streit
Autorenbild

25. Apr 2017

David Streit

Filme

Setbesuch: Horror in "Heilstätten" – wir waren beim Dreh dabei!

Darum geht's im Horrorfilm "Heilstätten":

Eine Gruppe von YouTubern stellt sich der härtesten Challenge aller Zeit: Mit Nachtsicht- und Wärmekameras bewaffnet, wollen sie die paranormalen Aktivitäten in den Heilstätten genauer unter die Lupe nehmen. Die sechs bekommen jedoch schnell zu spüren, dass sie ihr Glück in den angsteinflößenden Ruinen besser nicht herausfordern sollten.

Mit dabei sind Sonja Gerhardt ("Deutschland 83"), Tim Oliver Schultz ("Der Club der roten Bänder"), Lisa-Marie Koroll ("Bibi & Tina"), Nilam Farooq ("Mein Blind Date mit dem Leben"), Emilio Sakraya ("Bibi & Tina") und auch Timmi Trinks ("Allein gegen die Zeit").

  • Ab dem 12. Oktober 2017 im Kino!

Beim Dreh dabei: UNICUM Reporter David

Wir konnten uns selbst einen Eindruck von dem Spukpotential vor Ort verschaffen. Tatsächlich erfüllt der Drehort alle Kriterien eines astreinen Schockers. Von Brettern vor den Fenstern bis hin zu klappernden Bettgestellen war einfach alles kaputt, abgestanden und so richtig modrig. Dieser Effekt wird sich noch verstärken, da alle Darsteller auch selbst ihre Kameras führen. Das sorgt für viel Bewegungsunschärfe und versetzt einen sofort in die richtige Grusel-Stimmung.

Verschaffe dir selbst einen Eindruck in unserer Bilder-Galerie und in der Instagram-Story, die ich beim Besuch am Set von "Heilstätten" aufgenommen habe.

Die Instagram-Story zum Setbesuch:

Bilder von den Dreharbeiten:

Heilstätten Filmcrew

Filmszene Heilstätten

Kinostart Heilstätten

Schauspieler Heilstätten

Set Heilstätten


Deine Meinung!

Freust du dich schon auf den Film "Heilstätten" oder bist du skeptisch, ob ein deutscher Horrorfilm gut werden kann? Verrate es uns hier in den Kommentaren, auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Artikel-Bewertung:

3.25 von 5 Sternen bei 124 Bewertungen.

Deine Meinung: