Pitch Perfect 2
Szene aus "Pitch Perfect 2" | Foto: © Universal Pictures
Autorenbild

16. Sep 2015

Barbara Kotzulla

Filme

Pitch Perfect 2

Die Barden Bellas singen wieder!

Die Bellas gegen den Rest der Welt

Die Story von "Pitch Perfect 2" folgt dem bekannten Muster: Eine Gruppe von Außenseitern überwindet alle Hindernisse, findet ihre Stärke in der Gemeinschaft und beweist es dann allen Neidern, Konkurrenten und Kritikern bei einem finalen Wettkampf. Zum Glück würzt Regisseurin und Darstellerin Elizabeth Banks die Geschichte mit einigen charmanten und durchaus humorvollen Einfällen.

Es ist DIE Chance für die "Barden Bellas" um Beca (Anna Kendrick) und Brittany (Chloe Beale): Bei einer großen Show dürfen sie vor US-Präsident Barack Obama und seiner Ehefrau Michelle singen. Doch der Auftritt wird zur Katastrophe, bei der  Band-Mitglied "Fat Amy" (Rebel Wilson) im wahrsten Sinne des Wortes blank zieht. Die Bellas sind gedemütigt und dürfen fortan nicht mehr öffentlich singen. Das Verbot gilt allerdings nicht für die Teilnahme bei der A-cappella-Weltmeisterschaft in Kopenhagen. Dort wollen es die US-Girls vor allem den deutschen Gegnern von "Das Sound Machine" so richtig zeigen.

Neben den Vorbereitungen und Proben hadert jede Bella mit ihren eigenen Problemen: Beca will bei ihrem Praktikum bei einem Musik-Label glänzen, Brittany scheut sich davor, dass College zu verlassen, Fat Amy kann sich ihre Liebe zu Bumper (Adam DeVine) nicht eingestehen, Neu-Mitglied Emily (Hailee Steinfeld) sucht ihren Platz in der Gruppe, Lilly (Hana Mae Lee) wird immer noch von niemandem (akustisch) verstanden, ...

Die Musik in "Pitch Perfect 2" ist ein Hit

In zwei Punkten sticht "Pitch Perfect 2" aus dem Einerlei der Film-Komödien heraus. Da sind auf der einen Seite die überzeugenden wie sympathischen Darsteller, denen mal selbst die kuriosesten Gags abnimmt. Der Humor um Rebel Wilsons Rolle der "Fat Amy" ist zwar Geschmackssache, die anderen Figuren ergänzen diesen aber mit sarkastischen Seitenhieben, überdrehten Rangeleien oder schlicht liebevollen Einfällen.

Auf der anderen Seite ist es aber die Musik, die vollends begeistert. Die Barden Bellas treffen nicht nur bei einem geheimen A-cappella-Jam auf die unterschiedlichsten Gesangscombos, auch auf dem Weg nach Kopenhagen und bei der Weltmeisterschaft selbst bekommt der Zuschauer ordentlich etwas auf die Ohren.

So performt Beca u.a. bei ihrem Praktikum gemeinsam mit Rapper Snoop Dogg ein Medley aus den Weihnachtssongs "Winter Wonderland" und "Here comes Santa Claus", während eines Gesangs-Bootcamps geben die Barden Bellas dagegen einen Mash-up aus "Boogie Woogie Bugle Bugle Boy", "You can't hurry Love", "Lady Marmalade", "MmmBop" und "My Lovin' (Never Gonna Get it)" ab. Absolutes Fremdschämen ist dann bei den Auftritten von "Das Sound Machine" angesagt: Die Mitglieder der Gruppe singen die englischen Texte mit schaurig-lustigem deutschen Akzent.

Wie schon im ersten Teil von "Pitch Perfect" ist es diese Mischung, die für kurzweilige Unterhaltung sorgt. Wahre Euphorie kann die Musikkomödie dagegen nicht entfachen – dafür sind Handlung und Charakterentwicklung zu vorhersehbar. Ob die Macher an diesen Schwachstellen arbeiten? Immerhin ist "Pitch Perfect 3" für den 21. Juli 2017 angekündigt.

 


Pitch Perfect 2 Blu-rayPitch Perfect 2

Musik-Komödie, USA 2015

Regie: Elizabeth Banks

Darsteller u.a.: Anna Kendrick, Brittany Snow, Rebel Wilson, Hailee Steinfeld

Verleih: Universal Pictures

VÖ: 17. September 2015

Online bestellen (Amazon): Pitch Perfect 2

www.facebook.com/pitchperfect.DE

Artikel-Bewertung:

3.42 von 5 Sternen bei 100 Bewertungen.

Deine Meinung: