Nebel im August DVD
Ivo Pietzcker als Ernst Lossa in "Nebel im August" | Foto: STUDIOCANAL
Autorenbild

07. Mär 2017

Barbara Kotzulla

Filme

Nebel im August

Bewegendes Drama, ab dem 09. März auf DVD, Blu-ray und Digital

Ein lange verdrängtes Kapitel der deutschen Geschichte

In der Welt der 1940er-Jahre gibt es keinen Platz für Ernst Lossa (Ivo Pietzcker): Als Sohn eines fahrenden Händlers, als Jenischer, ist er den Nationalsozialisten ein Dorn im Auge, in zahlreichen Kinderheimen wird er als "nicht erziehbar" eingestuft. So wird der 13-Jährige letztendlich in eine Nervenheilanstalt abgeschoben.

Ausgerechnet hier bekommt der rebellische Ernst für seine Hilfsbereitschaft Anerkennung, findet Freunde und verliebt sich in die hübsche Nandl (Jule Hermann). Doch je öfter der Teenager Schwester Sophia (Fritzi Haberlandt) bei der Krankenpflege oder Hausmeister und Aufschneider Max Witt (Branko Samarovski) bei der Arbeit hilft, umso mehr wird er sich der schrecklichen Verbrechen bewusst, die in der Psychiatrie an der Tagesordnung stehen.

Klinikleiter Dr. Walter Veithausen (Sebastian Koch), nach außen hin ein freundlicher und empathischer Mensch, befolgt strikt die Anweisung der Regierung. Und diese sehen vor, sich aller Patienten zu entledigen, die nicht arbeitsfähig und damit nicht lebenswürdig sind. Mit dem Einzug einer neuen Krankenschwester wird die Situation für Ernst und seine Freunde immer aussichtsloser: Denn warum stirbt jedes Kind, egal wie gesund es vorher war, wenn es von Edith Kiefer (Henriette Confurius) einen Himbeersaft bekommen hat?

Ernst Lossa kann und will die Augen nicht verschließen – mit dramatischen Folgen.



Nebel im August: Kein einfacher, aber ein wichtiger Film

Ernst Lossa gab es wirklich. Sein Leben und seine Zeit in der Heil- und Pflegeanstalt Kaufbeuren-Irsee wurden ausführlich von Prof. Dr. Michael von Cranach, einem der profiliertesten Experten zur Psychiatrie im Dritten Reich, und dem Buchautor Robert Domes beleuchtet. Ersterer stand der Produktion als historischer Berater zur Seite, letzterer lieferte mit dem Tatsachenroman "Nebel im August" die Vorlage zu dem gleichnamigen Kinofilm.

Es ist kein einfaches Thema, dem sich Regisseur Kai Wessel und Produzent Ulrich Limmer nähern. "Nebel im August" schafft es jedoch, uns einen differenzierten wie zugleich authentischen Blick auf die Geschehnisse zu vermitteln. Dabei steht Ernst Lossa zwar stets im Mittelpunkt, daneben erfahren wir aber auch, wie etwa die Nonne Sophia den Konflikt zwischen ihrer Religion und vermeintlicher Beihilfe erlebt.

Einfühlsames wie ausgeklügeltes Storytelling trifft hier auf starke Bilder und einen grandiosen Cast. Ivo Pietzcker schafft es nach seinem Debüt in "Jack" (2014) erneut, einen Film als Hauptdarsteller zu tragen. Von seinem Charisma und seiner Ausstrahlung können sich viele erwachsene Schauspieler noch eine Scheibe abschneiden. In der älteren Riege begeistert vor allem Sebastian Koch als Klinikleiter: Er schafft es gekonnt, die Ambivalenz seiner Figur auszuspielen. Sein Dr. Veithausen präsentiert sich gänzlich ungekünstelt als freundlicher und kinderlieber Mensch, doch schon in der nächsten Sekunde entscheidet er ohne jegliche Empathie über die nächsten Todeskandidaten.

"Nebel im August" ist vielschichtig, ohne überladen zu sein; ist emotionsgeladen, ohne kitschig zu werden. Ein wichtiger Film, der sowohl eine jüngere Zielgruppe als auch ein älteres Publikum anspricht. Und ein Film, der beweist, dass es durchaus kluge, deutsche Produktionen gibt, die sich dem internationalen Vergleich stellen können.

Es lohnt sich, über "Nebel im August" zu sprechen – im Alltag und in der Schule. So findet man etwa unter www.nebelimaugust.de/#schule Schulmaterial zum Film.


Nebel im August DVDUNICUM Film-Tipp

Nebel im August

Drama, Deutschland 2015

Regie: Kai Wessel

Darsteller u.a.: Ivo Pietzcker, Sebastian Koch, Fritzi Haberlandt, David Bennent

Verleih: STUDIOCANAL

Heimkinostart: 09. März 2017

Artikel-Bewertung:

3.11 von 5 Sternen bei 249 Bewertungen.

Deine Meinung: