B3-Gäste: Dean O'Gormann und Mike Reiss
Schauspieler Dean O'Gormann und "Simpsons"-Autor Mike Reiss sind Gäste der B3 | Fotos: Reiss/privat
Autorenbild

24. Aug 2015

Simon Sperl

News

B3 Biennale des bewegten Bildes

-ARCHIV-

Vom 07.-11. Oktober 2015 in Frankfurt am Main

Macher und Stars im direkten Gespräch

Wer sich für die Medienwelt interessiert, kommt an einem Besuch der "B3 Biennale des bewegten Bildes" nicht vorbei. In Vorträgen, Workshops und Ausstellungen dreht sich alles um die vielfältigen Möglichkeiten des bewegten Bildes auf dem Smartphone, im Internet, Kino oder Fernsehen. Gleichzeitig bieten sich während des Festivals zahlreiche Gelegenheiten, Kontakte zu knüpfen und mit Filmemachern, Schauspielern, Designern, Games-Entwicklern oder Künstlern zu diskutieren.

Im Programm wird das genreübergreifende Leitthema der Biennale "Expanded Senses: Mit allen Sinnen erleben und Grenzen verschieben" besonders deutlich. So wird der neuseeländische Schauspieler Dean O'Gorman – bekannt als Zwerg Fíli aus den "Hobbit"-Verfilmungen – in einer Masterclass seine Erfahrungen als Fotograf weitergeben. Denn neben seinen schauspielerischen Erfolgen ist der Neuseeländer auch in diesem Bereich anerkannt.

Mit Mike Reiss kommt einer der Drehbuchautoren der bekanntesten Serienfamilie der Welt: "Die Simpsons". Seit mittlerweile 26 Jahren schreibt er Staffel für Staffel an der Kultserie mit. Auf der Biennale wird er nicht nur über die Anfänge der Serie berichten, sondern ebenfalls die Frage beantworten, ob sie jemals enden wird.

Games, Filme und eine Ausstellung

Videospiele und Filme sind die beiden wichtigsten Medien des bewegten Bildes. Daher setzt das Kreativfestival B3 einen weiteren Schwerpunkt auf die Zusammenhänge zwischen den beiden Formaten. In der großen Sonderausstellung "Film und Games. Ein Wechselspiel" im Deutschen Filmmuseum erfährst du, wie sich Filme und Computerspiele gegenseitig beeinflussen. Genau darüber wird Drehbuchautor Michael Lesslie am 09. Oktober im Kino des Museums berichten. Er ist ein angesehener Experte auf dem Gebiet der Games-Adaption und arbeitet momentan an der Verfilmung des Blockbuster-Computerspiels "Assassin's Creed". 

"B3 Biennale des bewegten Bildes": kurz & kompakt

  • Wann & Wo: 07.-11. Oktober in Frankfurt a. Main und Umgebung.
  • Wie teuer: Den Festivalpass für alle Tage und Veranstaltungen gibt es ab 30 Euro. Tagestickets kosten ermäßigt 12 Euro.
  • Infos zum gesamten Programm, allen Gästen und Veranstaltungsorten kannst du auf b3biennale.de nachlesen.

Artikel-Bewertung:

3.68 von 5 Sternen bei 94 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: