Girls Day Schülerinnen mit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey
Beim Girls' Day kannst du in verschiedene Berufsbilder hereinschauen. | Foto: Annette Hauschild
Autor

28. Feb 2019

Melis Icten

News

Girls' Day: Was dahintersteckt und wie du mitmachen kannst!

Was ist der Girls' Day?

Die Idee, einen Mädchen-Zukunftstag wie in der USA zu organisieren, hatten die ersten deutschen Unternehmen im Jahre 2001. Andere Betriebe nahmen sich das als Vorbild und veranstalteten ähnliche Tage in Eigeninitiative. Doch erst durch das Projekt Girls' Day vom Kompetenzzentrum Technik Diversity und Chancengleichheit wurde noch im selben Jahr die Verwirklichung eines deutschlandweit einheitlichen Aktionstags für Mädchen möglich.

Seitdem ist der Girls' Day ein Zukunftstag für Mädchen, der einmal im Jahr sowohl in ganz Deutschland als auch weltweit stattfindet. An diesem Tag öffnen verschiedene Institutionen, Unternehmen, Forschungszentren, Hochschulen und viele weitere Organisationen ihre Türen für alle Schülerinnen ab der fünften Klasse, um ihnen naturwissenschaftlich-technische Berufe näherzubringen.

Mit verschiedenen Experimenten oder Programmen bekommst du hier die Chance, interessante Inhalte verschiedener Berufe auszuprobieren, von denen du niemals gedacht hättest, dass sie dich je interessieren könnten!

Der Girls' Day wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie teilweise vom Europäischen Sozialfond gefördert.



Welche Motivation steckt dahinter?

Deine Interessen und Fähigkeiten haben rein biologisch betrachtet nichts damit zu tun, ob du ein Mädchen oder ein Junge bist. Aber warum denken dann so viele, dass eine Ausbildung zum Tischler nur etwas für Jungs ist? Die Annahme, dass bestimmte Berufe nur etwas für Frauen, bzw. Männer sind, nennt man Geschlechterklischees. Diese Klischees haben sich durch Generationen hindurch in unserer Gesellschaft etabliert — ohne einen triftigen Grund. Sie bestimmen unser Denken, unser Handeln, unsere Kommunikation in der Familie und auch im Freundeskreis oder in der Schule. So wie andere Projekte, versucht der Girls' Day diese Geschlechterklischees zu überwinden, damit wir in unserer Gesellschaft eine berufliche Gleichberechtigung aller Geschlechter haben können.

Welche Institutionen oder Unternehmen sind beim Girls' Day vertreten?

Unternehmen wie Vodafone, Michelin, Opel, die Bundespolizeiinspektion Magdeburg und das Deutsche Herzzentrum in Berlin sind nur ein winziger Einblick in die große Anzahl an Vertretern, die beim Girls' Day mitmachen!

Vor zwei Jahren hat zum Beispiel der pompöse Friedrichstadt-Palast in Berlin den Schülerinnen aus der Umgebung gezeigt wie ein Theater hinter den Kulissen aussieht und wie elementar technische Abteilungen wie Bühne und Ton für das gesamte Theater sind.

Für die zukünftigen Radio-Moderatorinnen und Hörfunktechnikerinnen war sogar der WDR in Bielefeld letztes Jahr beim Girls' Day dabei. Die Teilnehmerinnen haben jede Menge Einblicke in die Radiowelt bekommen und durften auch mal selbst vor dem Mikrofon stehen!

Bei dem Unternehmen Livoneo durften Schülerinnen einen Tag lang als Produktmarketing-Chefin für Sonnenschutz unter anderem ausprobieren, welches Firmenlogo passender für ihr Produkt ist.


Girls Day: Schülerinnen haben Spaß im Labor.


Wie kannst du beim Girls' Day mitmachen?

Wenn du beim Girls' Day mitmachen möchtest, solltest du zunächst klären, ob deine Eltern damit einverstanden sind. Alle Teilnehmerinnen unter 16 Jahren sollten die Anmeldung am besten gemeinsam mit ihren Eltern oder einem Elternteil durchführen, da auch die Datenschutzerklärung von deinen Erziehungsberechtigten gelesen und akzeptiert werden muss. Falls du schon über 16 Jahre alt bist, darfst du die Anmeldung auch selbstständig machen. Unabhängig von deinem Alter, musst du definitiv bei deiner Schule nachfragen, ob du am Girls' Day teilnehmen darfst.

Wenn alle Seiten einverstanden sind, musst du dich nur noch über Mein Girls' Day registrieren. Danach suchst du dir eine Veranstaltung aus, für die du dich interessierst und meldest dich an. Detaillierte Schritte zur Anmeldung findest du auf der Seite vom Girls' Day.

Wenn du dich angemeldet hast, brauchst du nur noch den Antrag auf Freistellung vom Unterricht, den du dir ganz leicht auf der Homepage vom Girls' Day herunterladen kannst. Dieser muss von deinen Eltern ausgefüllt und bei deiner Schule abgegeben werden.

Was für Extras gibt es?

Es findet zusätzlich ein Girls' Day-Wettbewerb unter dem Hashtag #girlsdaypower statt, bei dem alle Teilnehmerinnen mitmachen dürfen, die den Girls' Day 2019 besucht haben. Die Hauptpreise sind ein Samsung S9-Handy, ein Cartoon Network Skateboard oder ein Cartoon Network-Überraschungspaket. Die Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb findest du auch auf der Seite des Girls' Day.

Außerdem gibt es beim Girls' Day immer zahlreiche Give-Aways. Ob coole Stoffbeutel oder nützliche Bleistifte und Plakate, für jede Teilnehmerin ist etwas dabei!

Was ist mit den Jungs? Der Boys' Day!

Wenn wir von Gleichberechtigung sprechen, dann gilt das selbstverständlich für beide Seiten! Es gibt daher nicht nur bestimmte Berufe, die nur mit Jungs identifiziert werden, sondern auch genug Klischee-Berufe, die man fälschlicherweise nur dem weiblichen Geschlecht zuschreibt. Allerdings kann ein Junge beispielsweise genauso gut Bekleidungstechnischer Assistent werden, wenn er kreativ ist oder Interesse an Mode und Design hat. Jobs wie dieser, müssen nur ebenfalls von Geschlechterklischees befreit werden.

Der Boys' Day findet auch am 28. März 2019 statt und funktioniert genau wie der Girls' Day. Der Hashtag für den Wettbewerb lautet hier natürlich #boysdaypower.

Girls' Day auf einen Blick:

Thema? Gleichberechtigung der Geschlechter bei der Berufswahl

Was? Du bekommst einen Einblick in naturwissenschaftlich-technische Berufe von Unternehmen und darfst ausprobieren.

Wer kann teilnehmen? Alle Schülerinnen ab der fünften Klasse.

Wann? Am 28. März 2019

Wie kannst du mitmachen? Frage deine Eltern und deine Schule, ob sie einverstanden sind. Registriere dich über Mein Girls' Day. Suche dir einen Platz und melde dich an!

Artikel-Bewertung:

3.83 von 5 Sternen bei 52 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: