Studienfachbezeichnungen Hilfe
Keine Überraschung bei der Studienwahll! | Fotos: Unsplash/Saulo Mohana, Thinkstock/Naypong
Autorenbild

07. Jun 2017

Sponsored Post

Studium

Hilfe! Wie heißt das, was ich studieren will überhaupt?

So findest du den richtigen Studiengang

Bei 10.156 Studiengängen kann man schon mal die Orientierung verlieren

Studienfach Entscheidung

Herr Dr. Gündel, erschwert das große Angebot an Studiengängen jungen Menschen die Orientierung?

Neben den etablierten Studiengängen wie z.B. Physik, BWL oder Germanistik erwartet Abiturienten heute eine breite Palette unterschiedlichster Studiengänge, deren Inhalte sich oft nicht auf den ersten Blick den Interessenten erschließen. Im Hochschulkompass der HRK – einer Datenbank in der alle grundständigen und weiterführenden Studiengänge, die in Deutschland angeboten werden aufgelistet sind – findet man derzeit 10.156 (grundständige) und 8.824 (weiterführende) Studiengänge und es werden regelmäßig mehr. Da verlieren junge Menschen sehr schnell die Orientierung. Umso wichtiger ist in dieser Situation der frühe Kontakt zur Studienberatung.

Gibt es Studiengangsbezeichnungen, bei denen es besonders oft zu Missverständnissen kommt? Suchen etwa viele angehende Studierende nach Jura, übersehen dabei aber die Rechtswissenschaften?

Ja, das kommt immer wieder vor. Unabhängig vom großen Angebot an Studiengängen fällt uns Studienberater zunehmend auf, dass junge Menschen nur noch oberflächig lesen und sie deshalb wichtige Informationen nicht finden. So kann es durchaus sein, dass sich jemand auf Jura festgelegt hat, das aber nicht findet, weil er Rechtswissenschaften schlicht und einfach überliest oder nicht zuordnen kann. Ein weiteres Beispiel ist Medizintechnik. Hier gibt es immer wieder Studierende, die nach ein bis zwei Semestern Studium plötzlich feststellen, dass das Studium der Medizintechnik doch keine Alternative zum Studium der Humanmedizin darstellt.


Beispiele: So heißt das, was du studieren willst wirklich!

Am Beispiel des Studienangebots der Universität Erlangen-Nürnberg haben wir für dich 11 Studienfächer entschlüsselt – das versteckt sich hinter den Studiengangsbezeichnungen! Eine Übersicht über diese und weitere spannende Studiengänge findest du unter www.fau.de/studiengaenge

 

Loading...

Loading...

 

"Gibt's da nicht was Ähnliches?"

Wie oft kommt es vor, dass Studierende in der Studienberatung sitzen und sagen: "Ich wollte eigentlich xyz studieren, finde das aber hier nicht. Gibt es da was Ähnliches?"

Das kommt häufig vor. Kompliziert wird es nur bei Studiengängen, die Voraussetzung für reglementierte Berufe sind, wie Medizin oder Jura. Sehr häufig werde ich hier von Abiturienten kontaktiert, deren Abiturnote leider keine (sofortige) Zulassung zum Studium erlaubt. Hier etwas "Ähnliches" zu finden ist sehr schwer, wenn nicht sogar unmöglich. Bei den anderen Studiengängen besteht aber durchaus die Möglichkeit Kenntnisse/Fähigkeiten zu erlangen, die ich auf den ersten Blick nur im Studiengang xyz hätte erwerben können.

Welche Punkte sollte ich mir klar machen, bevor ich mich für ein Studienfach entscheide?

Dr. Jürgen Gündel: Der wichtigste Punkt bei der Studienentscheidung ist das Interesse an einem Fach. Ein Studium kostet Kraft und wird einem sicher nicht geschenkt. Das Interesse am Fach liefert die notwendige Motivation, um auch Phasen im Studium erfolgreich zu meistern, in denen es einmal nicht so rund läuft. Man sollte sich aber auch über die Inhalte des angestrebten Studiums informieren. Denn es macht keinen Sinn wenn jemand, der sich z.B. schon während der Schulzeit nicht mit Mathematik anfreunden konnte, sich für ein ingenieurswissenschaftliches Studium entscheidet. In diesem Fall ist ein Scheitern vorprogrammiert.


TippNutze früh das Informationsangebot der Hochschulen!

Die meisten Universitäten und Fachhochschulen bieten mittlerweile Orientierungssemester, Schnupperangebote oder an Studienorientierungstage. Die Uni Erlangen-Nürnberg (FAU) nimmt etwa an dem "Beratungsverbund Schule-Studium-Beruf" in Mittelfranken teil, in dem sich Schulberatung, Studienberatung und Berufsberatung der Arbeitsagenturen zusammengeschlossen haben. Dabei wird Schülerinnen und Schülern der 11. Klasse eine "Studienentscheidung mit System" angeboten. Doch die Unterstützung geht noch weiter, wie Dr. Jürgen Gündel erklärt: "Im letzten Schuljahr lädt die FAU die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen zu den Infotagen ein. Hier stellt die FAU während drei Tagen alle Studiengänge den Interessenten vor. Zusätzlich besuchen die Studienberater des IBZ jedes Jahr im Frühjahr die Abschlussklassen aller Gymnasien, FOS und BOS im Einzugsbereich der FAU."

Artikel-Bewertung:

3.22 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: