Tipps zur Organisation
Ob privat, in der Schule, oder im Job: Struktur ist wichtig. | Foto: Green Chameleon/Unsplash
Autorenbild

24. Jan 2018

Sponsored Post

Ausbildung

Kein Stress: So behältst du immer den Überblick

Super organisiert oder chaotisch?

Bist du immer super organisiert, oder verlierst du auch schon mal den Überblick darüber, welche Aufgaben du gerade als erstes erledigen solltest? Hand aufs Herz: Die meisten von uns wären wohl gerne ein bisschen durchstrukturierter. Meist nimmt man sich zum Jahres- oder Schuljahresanfang vor, den Kalender dieses Mal wirklich ordentlich zu pflegen und hält es dann doch nur ein paar Wochen durch.


Mach den Test!

 

In der Logistik ist Organisationstalent gefragt

Tracy (24) fiel es während ihrer Schulzeit schwer, den Überblick zu behalten: "Früher habe ich oft Dinge, die ich nicht so gerne gemacht habe, nach hinten verschoben. Zum Beispiel Hausaufgaben." Seit dem sie im September 2015 ihre Ausbildung angefangen hat, hat sich das aber geändert – denn in ihrem Job, in der Logistik des IKEA-Einrichtungshauses in Sindelfingen, ist Organisationstalent gefragt! Tracy und ihre Kolleginnen und Kollegen arbeiten schon ab drei Uhr nachts daran, dass pünktlich um zehn Uhr morgens die Ware dort ist, wo sie hingehört.

"In meiner Ausbildung habe ich gelernt, die Aufgaben, die ich vielleicht nicht so gerne mache, so früh wie möglich zu erledigen, um dann Zeit zu haben, für die Dinge, die man gerne macht", erklärt die angehende Handelsfachwirtin. Heute gehört es sogar zu ihren Stärken, dass sie immer den Überblick behält. Die Motivation, strukturiert zu bleiben, hat sie in ihrer Ausbildung entwickelt: "In meinem ersten Ausbildungsjahr habe ich alle Abteilungen im Einrichtungshaus durchlaufen. Dadurch weiß ich, nicht nur, wie es ist, die Ware in der Logistik in Empfang zu nehmen, ich weiß auch, wie es ist, im Verkauf und im Kundenservice zu bearbeiten, wenn Kunden enttäuscht sind, dass ein Produkt nicht an seinem Platz ist. Dadurch bin ich mir meiner Verantwortung sehr bewusst – das ist für mich die größte Motivation, organisiert zu sein."


Ikea Handelsfachwirt Azubis Tracy Vero


"Jeden Tag eine To-Do-Liste"

Auch für Vero (25), die ihre Ausbildung in einem IKEA-Einrichtungshaus in Hamburg absolviert, war es zu Beginn ihrer Ausbildung eine Herausforderung, Struktur in ihren Arbeitsalltag zu bringen. "Am Anfang meiner Ausbildung wusste ich manchmal gar nicht, wohin mit den ganzen Informationen. Außerdem fand ich es schwierig, einzuschätzen, was Priorität hat."

Ähnlich wie Tracy, hat die gebürtige Flensburgerin in den ersten Monaten ihrer Ausbildung aber Organisationstalent entwickelt. Schon zu Beginn ihrer Ausbildung hat sie erste eigene Projekte übernommen und beispielsweise Marketingmaßnahmen für Sonderaktionen in ihrer Abteilung betreut. "Da wurde mir klar, dass ich nicht mit zehntausend einzelnen Zetteln durch die Gegend laufen kann. Deshalb habe ich mir dann ein kleines Heftchen besorgt, in das ich wichtige Dinge eintragen kann. Ich schreibe mir für jeden Tag eine To-Do-Liste und hake ab, sobald etwas erledigt ist. Außerdem arbeite ich viel mit meinem Terminkalender." So behält sie auch bei ihrer Arbeit im Verkauf in der Küchenabteilung, wo sie aktuell ihre Facheinarbeitung durchläuft, immer den Überblick.


Tracys und Veros Organisations-Tipps:

Tracy: "Schreib dir Listen, auf denen du nicht nur notierst, was du machen musst, sondern auch, wie wichtig die einzelnen Punkte sind und wie schnell sie abgearbeitet werden müssen. Das hilft in der Schule und im Arbeitsalltag sehr, wenn man weiß, was man bis wann erledigen muss."

Vero: "Schreib dir am besten alles in deinen Terminkalender und markiere dir, was wichtig ist und streich es ab, wenn es erledigt ist. Hilfreich ist es auch, wenn du dir eine Telefonliste vorne ins Buch klebst. So hast du die wichtigsten Infos, Aufgaben, Termine und Nummern immer auf einen Blick."


Über den Sponsor

Ausbildung bei IKEA

So sieht die Ausbildung zum Handelsfachwirt bei IKEA aus:

  • Bei IKEA beginnt der Handelsfachwirt mit der Ausbildung zum/zur Einzelhandelsmann/-frau, danach entscheiden sich die Auszubildenden nach und nach für "ihren" Bereich.
  • Zur Auswahl stehen: Verkauf, Logistik, Kundenservice, Recovery oder IKEA FOOD.
  • Bei IKEA hat man die Möglichkeit, als Teamleiter in den genannten Bereichen zu starten.
  • Die Ausbildung dauert 33 Monate, führt dich durch 3 verschiedene Einrichtungshäuser und endet mit den zwei bereits genannten IHK-Abschlüssen sowie einem Ausbildereignungsschein.
  • Mehr Infos zur Ausbildung bei IKEA bekommst du auf www.ausbildung.ikea.de

Artikel-Bewertung:

3.54 von 5 Sternen bei 24 Bewertungen.

Deine Meinung: