Macht Schokolade glücklich
Schokolade: Schmeckt nicht nur lecker, sondern macht auch froh | Foto: Kaboompics/Karolina
Autorenbild

07. Jul 2017

Sandra Ruppel

Abibuzz - Funstuff

5 Gründe, warum wir Schokolade lieben!

Schoki, wir lieben dich!

Haselnuss, Mandel, Alpenmilch, Traube-Rum, Kokos, Pfefferminz, Marzipan, Joghurt, Keks, Unicorn, Zuckerwatte, Regenbogen - es gibt ungefähr eine Millionen Sorten Schokolade. Dass Menschen Schoki lieben und es für diese Vielfalt an Sorten auch zahlreiche Abnehmer (hihi) gibt, zeigt auch die Statistik: 2016 wurden in Deutschland etwa 9,7 kg Schokoldade pro Person verzehrt. Auch europaweit liegen wir mit der Menge unseres Schoki-Konsums pro Jahr auf Platz eins. Direkt nach uns: Schweiz, Norwegen und Österreich. Am wenigsten Schokolade wird in Bulgarien, Polen und Ungarn gegessen.

Seit wann gibt es Schokolade?

Schon ziemlich lange. Bereits vor mehr als 3000 Jahren wurde die Kakaopflanze in Mexiko entdeckt und später haben sich sowohl die Mayas, als auch die Atzteken aus der Pflanze ein Getränk gebrüht. Spanische Entdecker brachten den Kakao 1528 unter der Führung von Hernán Cortés nach Europa. Von Spanien aus kam der Kakao dann schließlich über Paris, London und Wien im Rest von Europa an. Allerdings waren die Bohnen und das Getränk zu dieser Zeit noch so unglaublich teuer, dass sich nur der Adel ein gelegentliches Schlückchen davon leisten konnte. In fester Form gibt es Schokolade sogar erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts.


5 Gründe, warum wir Schokolade lieben!

# 1 Schokolade macht glücklich

via GIPHY

#2 Schokolade macht wach!

via GIPHY

# 3 Schokolade macht schön (zumindest, wenn in Maßen genossen)

via GIPHY

# 4 Schokolade hilft gegen Liebeskummer und anderen Mist, den einem das Leben zwischen die Beine wirft

via GIPHY

# 5 Wenn man Schokolade teilt, gewinnt man friends for life!

via GIPHY

Artikel-Bewertung:

3.5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen.

Deine Meinung: