Tobi Grünwald
Tobi Grünwald in Action | Foto: Privat
Autorenbild

30. Jan 2013

Christina Scholten

News

Schulhofstar: Snowboarder Tobi Grünwald

-ARCHIV-

Große Wintersport-Hoffnung: Der "Lord of the Boards" aus Murnau

Durch Zufall zum Snowboard-Star

Es ist ein bisschen wie im Märchen. Kaum stand Tobi Grünwald das erste Mal auf einem Snowboard, wurde der damals 13-Jährige als Nachwuchstalent entdeckt. Knapp zwei Jahre später kann die Familie von seinem Erfolg leben.

Alles fing an mit einer Leihgabe von Freunden: ein Snowboard. Ein halbes Jahr lang fuhr er jeden Nachmittag in seiner Heimatstadt Murnau (bei München), bis seine Familie sich einen Ausflug auf die nicht weit entfernte Zugspitze gönnte. Dort konnte Tobi am "Spring in the Park" teilnehmen und wurde prompt von Sponsoren angesprochen, die begeistert von ihm waren und ihn fördern wollten. Jetzt ist er an den Wochenenden in ganz Europa unterwegs, um an Contests teilzunehmen. Sogar in Neuseeland war er schon zum Snowboarden, in Brasilien zum Skateboarden.

Große Sport-Firmen stellen ihm sein Equipment zur Verfügung, durch seinen Status als Red-Bull Friend hat er die Möglichkeit, von den Profis zu lernen. Das hat ihn geprägt: "Snowboarden hat mich menschlich extrem verändert. Früher war ich schüchtern und zurückhaltend, jetzt bin ich offener und kann besser vor vielen Menschen sprechen."

Zusammen mit seinem zwei Jahre jüngeren Bruder Max fährt er im Winter jeden Tag.

Ein Leben ohne boarden? Unvorstellbar!

Auch seine Freunde konnte er inzwischen begeistern, viele lernen gerade boarden, damit sie zusammen fahren können. Sowieso geht es ihm nur um die Freude an der Sache. "Trainieren gibt es bei mir nicht. Ich gehe immer nur raus, wenn ich Lust darauf habe." Und das ist eigentlich immer. Deshalb hat er auch keine Angst davor, dass irgendwas schief laufen könnte und er sich verletzt.

Den 20 Meter-Kicker springt er am liebsten – die Normalhöhe für sein Alter liegt bei 5 Metern. Im November 2012 allerdings hat er sich das rechte Schienbein und die Wachstumsfuge dort gebrochen und musste für ein paar Wochen aussetzen. Aber erst, wenn er den Spaß verlieren würde, würde er aufhören, sagt Tobi.

Momentan ist das aber noch unvorstellbar für ihn. Und wenn es mit dem snowboarden mal nicht mehr geht? "Dann Skateboarden!" sagt Tobi ohne zu zögern.


Mehr über Tobi Grünwald

Tobi Grünwald ist 14.07.1999 geboren und geht in seinem Geburtsort Murnau bei München zur Schule. Er zählt zu den angehenden Snowboardstars Deutschlands, hat schon verschiedene Contests gewonnen und wird von großen Firmen gesponsert.

Artikel-Bewertung:

3.32 von 5 Sternen bei 104 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: