Politikstudium Berufe
Politikstudenten stehen beruflich viele Türen offen | Foto:Thinkstock/KatarzynaBialasiewicz

Kostenloser Jobtest

04.02.2016

Jobtest

UNICUM Jobtest

Welcher Job passt zu dir?

Du suchst nach dem passenden Beruf? Du brauchst eine Orientierungshilfe für die Jobwelt? Du weißt nicht, welche Weiterbildung sich für dich eignet? Der UNICUM Jobtest kan ... mehr »

Autorenbild

20. Jan 2017

Marie Menke

Studium

6 Berufe für Politikwissenschaftler – außer Bundeskanzler!

1) NGOs und Stiftungen

Nichtregierungsorganisationen wie Amnesty International und Greenpeace brauchen Politikwissenschaftler, die Petitionen schreiben, die Regionalgruppen koordinieren und mehr. Schau dich einmal bei deiner Universität um, welche Studenteniniativen oder Hochschulgruppen von größeren NGOs es dort gibt – oder gründe eine neue Gruppe oder eine neue Initiative, um schon einmal in die Arbeit von NGOs hereinschnuppern und erste Erfahrungen sammeln zu können!

2) Stadt, Bund und Politik

Auch Städte und Universitäten zum Beispiel brauchen Politikwissenschaftler für die Verwaltung! Auch die Ministerien suchen immer wieder Politikwissenschaftler. Einen ersten Einblick erhälst du hier am einfachsten über Praktika: Die meisten von ihnen möchten gerade eingeschriebenen Studenten einen Einblick in ihre Arbeitsweise geben und begrüßen jederzeit Bewerbungen.

3) Internationale Organisationen

Die NATO, die Vereinten Nationen oder das Europäische Parlament – für viele Politikwissenschaftler sind internationale Organisationen das Berufsziel. Einige Master wie beispielsweise "Internationale Beziehungen" bereiten Politikwissenschaftler inbesondere auf die Arbeit im internationalen Kontext vor. Eine große Rolle spielen außerdem zuvorige Auslandsaufenthalte und Fremdsprachen: Schau einmal, welche Möglichkeiten für einen Auslandsaufenthalt deine Universität bietet und ob du dort einen Sprachkurs belegen kannst.

4) Journalismus

Du schreibst gerne? Dann kann auch der Journalismus das Richtige für dich sein! Dafür musst du nicht zwingend Journalistik oder Publizistik studiert haben. Stattdessen sind viele Zeitungen oder Zeitschriften gerade auf der Suche nach Menschen, die Ahnung von ihrem Fach haben: zum Beispiel von Politik. Hilfreich für einen ersten Einblick in den Beruf ist neben einem Praktikum auch freie Mitarbeit bei einem Blog deiner Uni oder einer lokalen Tageszeitung.

5) Museen und Bildungsarbeit

Ebenso wie einige Stiftungen, die sich dafür einsetzen, mehr Menschen über Politik zu informieren, haben auch Museen einen Bildungsauftrag und brauchen Menschen, die diesen interessant und kreativ ausführen können! Ob dies der richtige Weg für dich ist, kannst du ganz einfach herausfinden, indem du dich in der Jugendarbeit engagierst oder dich als Trainer ausprobierst.

6) Etwas ganz anderes

Das mag zwar nicht unbedingt direkt zu Studienbeginn dein Ziel sein, jedoch kannst du bei Praktika oder freier Mitarbeit bald feststellen, dass es noch viele weitere Berufe gibt, die für Politikwissenschaftler interessant sind. So kann eine Firma politische Berater brauchen oder ein Unternehmen jemanden suchen, der Ahnung von den Strukturen internationaler Organisationen hat. Viele Politikwissenschaftler arbeiten fachfremd, finden darin aber eben das, was sie am meisten interessiert!

Artikel-Bewertung:

3.18 von 5 Sternen bei 65 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: