Freiwilliges Soziales Jahr
Foto: Thinkstock/SolisImages
Autorenbild

28. Dez 2015

Janina Finkemeyer

Freiwilligendienste

Freiwilliges Soziales Jahr und Freiwilliges Ökologisches Jahr

FSJ oder FÖJ? Allgemeine Infos

Wenn du nach dem Abi erst mal Zeit überbrücken musst oder willst, ist ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) eine gute Möglichkeit. Ein FSJ ist richtig für dich, wenn dir die Arbeit mit Kindern, älteren oder kranken Menschen interessiert und du sie in ihrem Alltag unterstützen möchtest. Ein FÖJ ist passend für dich, wenn du der Umwelt etwas Gutes tun willst und zum Beispiel im Natur- oder Tierschutz arbeiten möchtest.

  • Beide Dienste dauern jeweils mindestens sechs und maximal 24 Monate. Die meisten Träger bieten jedoch Stellen für ein Jahr an.
  • Teilnehmen kannst du, wenn du die Vollzeitschulpflicht erfüllt hast und nicht älter als 27 bist.
  • Für deine Tätigkeit bekommst du eine Vergütung von meist rund 200 Euro.
  • Jeder Freiwillige hat Anspruch auf begleitende Seminare. Bei einem einjährigen Engagement stehen dir 25 Weiterbildungstage zu. Diese müssen aber nicht an einem Stück stattfinden, sondern können über das Jahr verteilt werden.
  • Außerdem hast du ein Recht auf mindestens 24 Tage Urlaub pro Jahr. 

Ein Engagement kann dir auch als berufliche Orientierung dienen. Wenn du dich zum Beispiel für einen Beruf in der Pflege interessierst, aber nicht wisst, ob du der Arbeit wirklich gewachsen bist, hast du im FSJ die Chance dies auszutesten.


FSJ - Freiwilliges Soziales Jahr

In Jugendzentren, Kindergärten, Ganztagsschulen oder Wohneinrichtungen kannst du dich engagieren. Vorkenntnisse in der Kinderbetreuung sind von Vorteil, aber kein Muss. Du bastelst, spielst Spiele, liest den Kindern etwas vor und organisierst besondere Freizeitangebote. Ganz allein musst du du das aber nicht machen. Du unterstützt die festen Mitarbeiter, kannst aber deine eigenen Ideen einbringen. Nach und nach darfst du auch eigene Projekte leiten und Aktivitäten anbieten.

In Krankenhäusern oder im Sanitäts- und Rettungsdienst unterstützt du das Fachpersonal. Für diese Tätigkeit bekommst du Grundkenntnisse in der Pflege vermittelt. Du hilfst bei der Patientenvorbereitung für den OP, beim Bettenmachen, holst die Kranken von Untersuchungen ab, bringst sie auf ihre Zimmer, unterstützt sie bei der Körperpflege und auch beim Essen.

Ähnlich wie bei der Arbeit im Krankenhaus, hilfst du auch den älteren Menschen bei der Körperpflege, unterstützt sie bei der Essenszubereitung oder bringst sie zu Ärzten. FSJ-Stellen findest du in Alten- und Pflegeheimen. Du bist dort aber nicht nur für die Versorgung zuständig, sondern kannst unter anderem auch Spielenachmittage und kleine Feste organisieren oder Spaziergänge mit den Bewohnern machen.

Wenn du dich für die Freiwilligenarbeit mit Menschen mit Behinderung entscheidest, ist es wichtig, dass du ihnen ein Stück Selbstständigkeit vermitteslt und sie in ihrem Alltag bestmöglich unterstützt. Du hilfst ihnen bei der Arbeit, organisierst Freizeiten und sportliche oder künstlerische Beschäftigungsmöglichkeiten. Arbeiten kannst du zum Beispiel in Werkstätten, in betreuten Wohnheimen oder auch in Schulen und Kindergärten

Wenn du dich besonders für Musik, Tanz, Literatur oder Theater interessierst, gibt es für dich im kulturellen Bereich zahlreiche Einsatzgebiete. Im FSJ-Kultur kannst du in Schulen bei AGs oder in der Bibliothek aushelfen, in Museen hast du die Chance bei Ausstellungen mitzuwirken, bei Verbänden darfst du Veranstaltungen organisieren und in Kirchengemeinden kannst du Theaterstücke mit Jugendlichen einüben und Freizeitaktivitäten für ältere Menschen anbieten. Wenn du dich erst mal eingearbeitet hast, darfst du auch mehr Verantwortung übernehmen und eigene Projekte leiten.

Wer sich für ein FSJ im Sport interessiert, sollte auch selbst sportlich sein. Dann kannst du bei Vereinen oder Verbänden kleine Gruppen betreuen, Sportlehrer bei ihrer Arbeit unterstützen, die Trainingszeiten von unterschiedlichen Teams koordinieren, bei der Organisation und Durchführung von Sport- und Spielfesten helfen. Wenn du dich mit einer Sportart besonders gut auskennst, darfst du auch eigene Trainingseinheiten erstellen, Pläne entwerfen und Kurse geben.

Das Freiwillige Soziale Jahr in der Denkmalpflege wird auch als FJD bezeichnet. Du kannst es bei Handwerksbetrieben, Museen, Denkmalbehörden und in Architektur- oder Planungsbüros ableisten. Dort erlernst du den Umgang mit verschiedenen Materialien und darfst bei der Überprüfung, Planung von Instandhaltungsmaßnahmen und der Pflege und Bearbeitung mithelfen.


FÖJ - Freiwilliges Ökologisches Jahr

Tierheime, Auffangstationen, Tierparks und ökologische Bauernhöfe bieten FÖJ-Stellen an. Zu deinen Aufgaben gehören Fütterungen, Reinigungsarbeiten, Fell- und Körperpflege der Tiere, Versorgung von kranken Tieren, die Sicherung und Erhaltung der natürlichen Lebensräume. Du kannst außerdem Infomaterialien für Schulen zusammenstellen und bei Vorträgen über den Tierschutz mithelfen.

Im Mittelpunkt deines Engagements steht der Schutz von Biotopen, Ökosystemen, Pflanzen und Tieren, die vom Aussterben bedroht sind. Entweder hilfst du im praktischen Naturschutz oder im technischen Umweltschutz mit. Arbeiten kannst du bei Messstationen, Umweltbetriebsgesellschaften, Tierschutzvereinen, ökologischen Informationszentren und Naturschutzorganisationen. Du unterstützt die Mitarbeiter zum Beispiel bei der Baumpflanzung, richtest Futterstellen und Quartiere her, baust Zäune und Gehege. Zusätzlich kannst du bei der Auswertung von Beobachtungen helfen und Gutachten erstellen.


Weitere Infos zum FSJ und FÖJ und eine Liste mit möglichen Trägern findest du unter: www.bmfsfj.de

Artikel-Bewertung:

3.33 von 5 Sternen bei 260 Bewertungen.

Deine Meinung: